Auch das Land sucht Techniker: Traineeprogramm für HTL-Absolventen

Sonderthemen-Redaktion

Maturanten aus dem Bereich Bautechnik haben Chancen auf eine Karriere im Landesdienst

Auch das Land Oberösterreich ist derzeit auf der Suche nach Technikern. Um angesichts der in den kommenden Jahren anstehenden Pensionierungen frühzeitig neue Fachkräfte für den Landesdienst zu gewinnen bietet das Land Absolventen einer Höheren Technischen Lehranstalt für Bautechnik im Jahr 2018 erstmals die Möglichkeit, über ein Traineeprogramm in den Landesdienst einzusteigen. Ziel des Traineeprogramms ist die Förderung und Entwicklung qualifizierter Nachwuchskräfte.

Das zweijährige Programm soll es den Bewerbern ermöglichen, verschiedene Abteilungen beim Amt der Oö. Landesregierung und damit auch unterschiedlichste Aufgabenbereiche kennen zu lernen - vom Projekt- und Baumanagement bis hin zur Erstellung von Gutachten. Ein guter Onboardingprozess soll von Beginn an bestmögliche Unterstützung und Vorbereitung auf die weitere berufliche Laufbahn beim Arbeitgeber Land Oberösterreich garantieren. Dieses "training on the job" bietet sowohl den Trainees selbst als auch dem Dienstgeber die Gelegenheit, die jeweiligen Interessen und die jeweils individuellen Stärken und Schwächen kennen zu lernen. So kann im Anschluss an das Programm für jeden Einzelnen der richtige Job beim Land Oberösterreich gefunden werden.

Die Ausschreibung werde in einigen Wochen auf dem Karriereportal des Landes Oberösterreich - www.land-oberoesterreich.gv.at/karriereportal - veröffentlicht.

Employer Branding Prozess

Aber nicht nur HTL-Absolventen haben künftig gute Chancen auf einen Job im Landesdienst. In den kommenden zehn Jahren wird etwa die Hälfte der Mitarbeiter aufgrund von Pensionierungen und natürlicher Personalfluktuation den Landesdienst verlassen. Es wird daher für den weiteren Erfolg der oberösterreichischen Landesverwaltung zentral sein, engagierte und qualifizierte Nachfolger für diese ausscheidenden Mitarbeiter zu finden.

Es wird für die Verantwortlichen ebenso zunehmend bedeutender, bestehende Mitarbeiter im Unternehmen zu halten und diese als Zielgruppe gezielt anzusprechen . So wurde erst kürzlich ein neuer Employer Branding Prozess für das Land Oberösterreich als Arbeitgeber gestartet.

Diese Botschaft wurde für den Markenauftritt in einen neuen Slogan und ein zeitgemäßes und ansprechendes Design übersetzt. Der Auftritt soll das Selbstverständnis des Landes Oberösterreich widerspigeln und das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken.

Als Claim für die künftigen Arbeitgeberaktivitäten hat man "Land Oberösterreich macht´s moöglich!" ausgewählt. Das "oö" ist ein entsprechender Signalgeber, der sich künftig verstärkt findet, um damit als "OÖ" noch stärker wahrgenommen zu werden.