Hill erweitert Angebot: Unterstützung bei Abgang
Bild: Andreas Balon

Hill erweitert Angebot: Unterstützung bei Abgang

LINZ. Nachfrage nach Outplacement größer als erwartet.

Noch bevor der oberösterreichische Personalberater Hill Webersdorfer seine neue Beratungsleistung offiziell beworben hat, waren die ersten Aufträge im Haus: Manfred Webersdorfer bietet mit Spartenleiterin Rautgundis Fiebiger Outplacement an. Dabei geht es um Beratung für Betroffene, wenn sich Firmen von meist langjährigen Führungskräften trennen.

"Auf dem Markt gibt es wenige Anbieter, die große Pakete anbieten. Wir arbeiten modular mit einem Grundmodul und monatsweise buchbarer laufender Beratung", sagt Webersdorfer.

Was hat ein Unternehmen davon, neben der meist erklecklichen Abfertigung auch noch Geld für Outplacement in die Hand zu nehmen? "Wenn man einen geschätzten, gut qualifizierten Mitarbeiter nicht mehr beschäftigt, macht es einen guten Arbeitgeber auch aus, dass er Hilfe bei der beruflichen Neuorientierung bietet", sagt Webersdorfer. Arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen und der damit verbundene Aufwand können vermieden werden. Die Wirtschaftsjuristin Fiebiger sagt zu ihrem Ansatz: "Wir fokussieren beide Seiten. Es geht darum, den Trennungsprozess wertschätzend und friktionsfrei zu gestalten. Den betroffenen Mitarbeiter unterstützen wir emotionell und helfen ihm, sich als selbstbewusster Kandidat zu präsentieren und eine passende Aufgabe zu finden." Outplacement ist neben Suche, Auswahl und Personalentwicklung das dritte Geschäftsfeld von Hill in Oberösterreich. 18 Mitarbeiter sind beschäftigt, drei weitere kommen im Herbst dazu.

Bitte Javascript aktivieren!