An der Ebenseer Modeschule weht ein frischer Wind
Bild: Hörm.

An der Ebenseer Modeschule weht ein frischer Wind

Von (hörm.)

Neuer Direktor, neuer Zubau und neuer Geist vor dem 120-jährigen Bestandsjubiläum der HLA.

Mit Beginn des Schuljahres 2017/18 weht der Geist des Neuanfangs durch die Gänge und Räume der Höheren Lehranstalt für Mode (HLA) in Ebensee. Nicht nur, dass seit 1. Juli mit Herbert Mittendorfer ein neuer Direktor die Geschicke der Ausbildungsstätte leitet, sondern auch der Neubau und die zum Teil intensiv sanierten Räumlichkeiten des bisherigen Bestandes verleihen diesem Schulanfang einen besonderen Esprit. Der errichtete Gebäudeteil umfasst moderne Werkstätten, neue Klassenräume und offene Lernzonen und wurde bereits bezogen. Dadurch konnte die Expositur der HLA in der Dr.-Rasper-Straße aufgelassen werden.

Noch ist nicht alles fertig, aber ein Teil des Megaprojekts "Schulzentrum Pestalozziplatz" geht in den Regelbetrieb über, und dies gerade rechtzeitig zum 120-jährigen Bestandsjubiläum der Ebenseer Modeschule. So lebt diese moderne Bildungseinrichtung Zukunft schon jetzt und blickt weiterhin selbstbewusst nach vorne: getreu dem heuer bei der großen Modeschau eingeführten Motto "mode.vision.ebensee". 

Bitte Javascript aktivieren!