Männer gesucht

Männer gesucht

Sozial- und Erziehungsberufe können durchaus auch echte Männersache sein. Bild: Sozialministerium/Christopher Dunker Sonderthemen-Redaktion

Beim alljährlichen "Boys’ Day" können junge Männer klassische Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen näher kennenlernen. Denn der Wandel des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes eröffnet auch für Burschen neue Chancen jenseits einer geschlechter-stereotypen Berufswahl.

Typisch für Gesundheitsberufe ist ein sehr hoher Frauenanteil beim nichtärztlichen Personal. Auch im Bereich soziale Arbeit und Erziehung dominieren Frauen. Dabei finden auch Männer in diesem Bereich Erfüllung. Oft sind sie sogar im Vorteil, denn gerade der Pflegebereich, in dem es immer wieder nötig ist, Patienten zu stützen und oder zu heben, verlangt körperliche Kraft.

Am 9. November haben Burschen ab der siebten Schulstufe Gelegenheit, sich konkret über eine Karriere in sozialen Einrichtungen und im Gesundheitswesen zu informieren. Der Boys’ Day bietet Gelegenheit, in verschiedene Berufe hineinzuschnuppern, neue Stärken zu entdecken und echte Männergespräche mit jenen zu führen, die bereits in der Branche tätig sind. In speziellen Workshops geht es ebenfalls um Männerthemen, das Mann-Sein und die eigene Zukunft.