Image der Lehrausbildung ist besser geworden
Bild: colourbox.com

Image der Lehrausbildung verbesserte sich

Eine Studie belegt, dass das Stimmungsbild für die Lehre positiver geworden ist

Ein verbessertes Image der Lehrausbildung, aber immer noch negative Klischees gegenüber Lehrberufen. Das ist das Resultat einer Befragung, die das Onlineportal willhaben unter 3500 Personen und mehreren HR-Abteilungen durchführte. 47,2 Prozent aller Befragten sehen demnach ein in den vergangenen Jahren besser gewordenes Image der Lehrausbildung. 44,5 Prozent jener, die bereits eine Lehre gemacht haben, und 61 Prozent jener, die sicher eine machen wollen, sehen dies genauso.

Auch mehr als 53 Prozent der Personen, die keine Lehre gemacht haben und auch keine mehr machen werden, beurteilen das Image der Lehre aus ihrer Sicht besser, als dies noch vor ein paar Jahren war. 22,5 Prozent aller Befragten meinten hingegen, das Image sei schlechter geworden und gleich geblieben ist es für 18,6 Prozent.

In den Ausbildungsbetrieben sieht man sich trotz dieses Stimmungsbilds teilweise noch mit "negativen Klischees" gegenüber dem Lehrberuf konfrontiert, berichtet etwa Manuela Koisser, HR-Managerin für Billa (bildet derzeit in Summe rund 1000 Lehrlinge aus) in der Rewe International AG. Geht es nach der Einschätzung der Befragten, hätte diese positive Thematisierung jedenfalls große Berechtigung.

42,2 Prozent aller Befragten sind der Meinung, dass die Berufsaussichten mit Lehre in den vergangenen Jahren besser geworden sind. Jene, die eine Lehre gemacht haben, zu 43,4 Prozent, jene, die sicher eine Lehre machen wollen, sogar zu 52,5 Prozent. Rund 24 Prozent aller Befragten geben hingegen an, dass die Berufsaussichten aus ihrer Sicht schlechter geworden seien. Trotz der verbesserten Aussichten sind "gute Lehrlinge im Moment hart umworben", sagt Martina Wasser, Leiterin der Personalentwicklung in der kika/Leiner Gruppe, die derzeit insgesamt mehr als 350 Lehrlinge ausbildet.

Vor allem die Salzburger (57,8 Prozent) und Oberösterreicher (51,3 Prozent) unter den Befragten sehen die zukünftigen Berufschancen für Lehrlinge besonders positiv, das Schlusslicht bilden hier die Wiener mit 31,6 Prozent.

Bitte Javascript aktivieren!