FH OÖ
Bild: Smetana/FH OÖ

Neue Studiengänge der FH OÖ ab Herbst

Ab sofort können sich Interessierte um einen Studienplatz auch bei einem der vier neuen Studiengänge bzw. Studienschwerpunkte an der FH Oberösterreich bewerben, die im Herbst 2017 starten werden.

„Data Science und Engineering“ und „Automotive Computing“ in Hagenberg, „Prozessmanagement und Business Intelligence“ in Steyr sowie „Bauingenieurwesen im Hochbau“ in Wels sind die neuen Themen im Studiengangsportfolio der FH OÖ. In Summe werden damit 62 Bachelor- und Masterstudiengänge an der forschungsstärksten Fachhochschule Österreichs angeboten.

Data Driven Management

Multinationale Konzerne stehen heute ebenso wie kleine heimische Unternehmen im weltweiten Wettbewerb. Erfolgreich ist, wer schnell und innovativ die Wünsche seiner Kunden antizipiert, und das in überzeugender Qualität. Adäquate Geschäftsprozesse sind wichtige Voraussetzungen, um diesen Anforderungen auch längerfristig gerecht zu werden. Dafür müssen aber Daten und Informationen in der strategischen und operativen Unternehmensführung neu gedacht werden. „Das bedeutet, datenbasierende Entscheidungsprozesse lösen Intuition und ‚Bauchgefühl‘ im Managementalltag weitgehend ab und führen über die Adaptation der Geschäftsprozesse zu messbaren Produktivitäts- und Gewinnsteigerungen“, erklärt Studiengangsleiter  Gerhard Halmerbauer.

Die inhaltliche Ausrichtung des Studiengangs “Business Intelligence“ im Studiengang ist in Österreich einzigartig. Drei Anwendungsfelder in den Bereichen „Gesundheitswirtschaft, Automobilindustrie oder Handel“ stehen zur Auswahl, in einem davon erarbeiten die Studierenden Unternehmensprojekte und Case Studies. Der neu konzipierte Bachelor wird das auslaufende Studium „Prozessmanagement Gesundheit“ ablösen.

Bachelorstudiengang „Prozessmanagement und Business Intelligence* (Vollzeit und berufsbegleitend), FH OÖ Campus Steyr. Start im Herbst 2017 vorbehaltlich der Genehmigung durch die AQ Austria.

Weitere Infos dazu: http://www.fh-ooe.at/pmbi

Big Data meistern 

„Aus riesigen Datenmengen gezielt relevante Informationen extrahieren zu können, ist heute wichtiger denn je. Dies betrifft die unterschiedlichsten Bereiche unserer Gesellschaft, sei es beispielsweise die Forschung, die Finanzwelt oder auch die Produktion: Überall haben wir es mit unüberschaubaren und rasant wachsenden Daten zu tun“, sagt Studiengangsleiterin Karin Pröll.

Wer Muster und Abhängigkeiten findet, kann schneller und fundierter Entscheidungen treffen, Prozesse effektiver gestalten und Kosten sparen. Im neuen Studiengang werden die dafür erforderlichen Kompetenzen aus den Bereichen Data Analytics und Computer Science vermittelt, die im Rahmen der Vertiefungsmöglichkeiten durch Domänenwissen aus biomedizinischer Datenanalyse oder Datenanalyse in Marketing und Produktion ergänzt werden.

Der neu konzipierte Master „Data Science und Engineering“ soll ab Herbst 2017 starten und das auslaufende Masterstudium „Biomedizinische Informatik“ ablösen.

Masterstudiengang „Data Science und Engineering“* (Vollzeit), FH OÖ Campus Hagenberg. Start im Herbst 2017 vorbehaltlich der Genehmigung durch di AQ Austria.

Weitere Infos: http://www.fh-ooe.at/dse

Automotive Computing

Die Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien plant zukünftig auch ein neues Bachelorstudium namens „Automotive Computing“ anzubieten, das derzeit in der Implementierungsphase ist.

„Im Automobilsektor findet derzeit vor unser aller Augen eine Revolution statt, selbstfahrende Autos und Services wie Uber sind in aller Munde”, sagt Gerald Ostermayer, der den Studiengang maßgeblich mitentwickelt hat. „Neben neuen Antriebsarten ist es vor allem die Digitalisierung, die im Fahrzeug selbst und in der umgebenden Straßeninfrastruktur immer bedeutender wird. Moderne Assistenzsysteme bieten zusammen mit kommunizierenden Fahrzeugen völlig neue Möglichkeiten, den Straßenverkehr sicherer, effizienter und umweltschonender zu gestalten,“ so der FH-Professor.

Wesentlicher Treiber zum sinnvollen und gewinnbringenden Einsatz dieser neuen Möglichkeiten ist die Entwicklung von innovativen IT-Systemen und Services. Genau hier setzt das neue Studium an, das neben der Vermittlung von Know-how in Softwaretechnik und Automotive Engineering auch Vertiefungen zu den Themen Modernes Fahrzeug, automatisiertes Fahren und Services anbietet.

Bachelorstudiengang „Automotive Computing“* (Vollzeit), FH OÖ Campus Hagenberg. Start vorbehaltlich der Genehmigung durch die AQ Austria.

Weitere Infos: http://www.fh-ooe.at/ac

Ganzheitliches Bauen für die Zukunft

Dieser neue Masterstudiengang ermöglicht eine komplette hochschulische Ausbildung im Bereich des Bauingenieurwesens - mit starkem Praxisbezug und Schwerpunkt im Hochbau. Neben einer umfangreichen, vertiefenden Bauausbildung werden den Studierenden zwei wählbare Spezialisierungsmöglichkeiten in den Bereichen „Intelligente Tragsysteme“ und „Integrale Gebäudetechnologien“, in welchem ganzheitliches Planen und Bauen fokussiert wird, angeboten.

„Mit gut 250.000 Arbeitsplätzen und einem Produktionswert von etwa 40 Milliarden Euro ist die Baubranche einer der bedeutendsten Arbeitgeber in Österreich. Sie zählt mit 6,3 Prozent der nationalen Wertschöpfung zu den Hauptaggregaten des Bruttoinlandsprodukts. Etwa ein Viertel dieser bundesweiten Bauleistungen wird am Wirtschaftsstandort Oberösterreich generiert. Um diese Bauleistung weiter erbringen zu können, benötigen wir mehr als 500 FH-AbsolventInnen in Oberösterreich“, beschreibt Studiengangsleiter Werner Hochhauser die sehr guten Jobperspektiven der zukünftigen AbsovlentInnen.

Masterstudiengang „Bauingenieurwesen im Hochbau“* (Vollzeit), FH OÖ Campus. Start im Herbst 2017 vorbehaltlich der Genehmigung durch die AQ Austria.

Weitere Infos: http://www.fh-ooe.at/bi

 

Bitte Javascript aktivieren!