Ausbildung an der FH OÖ: Eine Investition in die Zukunft

Eine Ausbildung an der FH OÖ zahlt sich aus

60 Bachelor- und Masterstudien stehen in Hagenberg, Linz, Steyr und Wels zur Auswahl

"Durch die schnelle Adaption von Trends und Aktualisierung von Studieninhalten werden Studierenden der FH OÖ ganz aktuelle und zukunftsorientierte Themen angeboten", erklärt KTM-Vorstand und FH-OÖ-Unternehmenspartner Harald Plöckinger das Ausbildungskonzept der forschungsstärksten Fachhochschule Österreichs. Ein Konzept, dass sich für die AbsolventInnen bezahlt macht. Dazu der FH-OÖ-Geschäftsführer Dr. Gerald Reisinger: "Insbesondere exzellente Jobaussichten für unsere Alumni sind für uns ein ganz zentraler Erfolgsfaktor. 99 Prozent haben einen Job, wie uns ein regelmäßiges AMS-Monitoring seit Jahren bestätigt." Studierende investieren mit der Ausbildung an der FH OÖ in die eigene Zukunft und gleichzeitig in Umwelt und Gesellschaft. Hier einige Beispiele.

Umweltgerecht und energieeffizient

Angesichts steigender Treibstoff- und Energiekosten und der Kohlendioxidproblematik sind künftig sparsame Autos und Flugzeuge gefragt. Im "Leichtbau"-Studium geht es darum, Produkte aus neuen Materialien zu gestalten, die gleichzeitig den höchsten Sicherheitsbestimmungen standhalten. Im "Verfahrenstechnik"-Studium wird an einer umweltgerechten und energieeffizienten Gestaltung der Herstellungsprozesse geforscht. Nachhaltigkeit steht auch im Fokus von "Energy Informatics": Mit Hilfe von IT-Lösungen sollen effiziente Technologien zur Energiegewinnung und -speicherung sowie iSmart-Grid und Smart-City-Infrastrukturen realisiert werden.

Intelligente Maschinen und Digitalisierung

Muster und Abhängigkeiten finden, um schneller und fundierter Entscheidungen zu treffen, Prozesse effektiver zu gestalten und Kosten zu sparen: "Data Science und Engineering" vermittelt die dafür erforderlichen Kompetenzen aus den Bereichen Data Analytics und Computer Science, die in den Vertiefungsmöglichkeiten durch Domänenwissen aus biomedizinischer Datenanalyse oder Datenanalyse in Marketing und Produktion ergänzt werden. Airbags, die sich bei einem Crash verlässlich öffnen, oder Bankomaten, die die richtigen Scheine auswerfen: "Automatisierungstechnik"-Studierende lernen, umweltoptimierte Lösungen zu entwickeln und Maschinen mit Hilfe von Sensoren und Software intelligent handeln zu lassen. Maschinen, die Leben retten, stehen im Fokus der "Medizintechnik": Neben dem ingenieurwissenschaftlich-mechatronischen Schwerpunkt werden im Studium relevante Fachkenntnisse aus der Medizin sowie für die Zulassung von Medizinprodukten vermittelt.

Global und nachhaltig

Smartphones werden in Korea produziert, Tablets in den USA, Motorräder in Österreich. Das Design kommt aus Italien, die Rohstoffe aus der ganzen Welt. Produktionsbetriebe sind weltweit vernetzt und benötigen für eine optimale Abwicklung der Unternehmensabläufe speziell ausgebildete AkademikerInnen mit technischem und wirtschaftlichem Know-how. Das Wissen dafür wird im Studium "Management und Produktion" vermittelt. Wie man die für die Produktion und Handel weltweiten Warenflüsse nachhaltig optimiert, wird im Studium "Internationales Logistik-Management" vermittelt.

FH Oberösterreich – 4 Fakultäten

Informatik, Kommunikation und Medien – FH OÖ Campus Hagenberg / Medizintechnik und Angewandte Sozialwissenschaften – FH OÖ Campus Linz / Management – FH OÖ Campus Steyr / Technik und Angewandte Naturwissenschaften – FH OÖ Campus Wels www.fh-ooe.at

Neue Studienangebote ab Herbst 2017:* - Data Science Engineering

- Prozessmanagement und Business Intelligence

- Bauingenieurwesen im Hochbau

*vorbehaltlich Genehmigung durch die AQ Austria

Bitte Javascript aktivieren!