Vom Suchen und Finden
Bild: Valentina Dirmaier

So setzt sich die Uni-Vertretung zusammen

Vor etwas mehr als einem Monat wählten die Studierenden ihre Hochschulvertreter. Die Aktionsgemeinschaft erhielt die meisten Stimmen, insgesamt 37,6 Prozent und machte sich nach der Wahl auf Partnersuche. Mit der ÖSU-unabhängige Fachschaft, die ein Mandat in der ÖH-Vertretung ergatterte, fand die VP-nahe Verbindung ein passendes Gegenüber. Damit stellen die beiden Fraktionen die Mehrheit in der Universitätsvertretung (UV). Die AG ist mit sieben, der VSSTÖ mit vier und No Maam mit zwei Mandaten vertreten. JUNOS und ÖSU halten bei jeweils einem Mandat.

Den Vorsitz behält Helena Ziegler von der AG. Ihre Stellvertreter sind Wolfgang Denthaner (ÖSU) und Edin Kustura (AG). Die Funktionsperiode beginnt offiziell mit 1. Juli 2017 und dauert bis 30. Juni 2019. "Wir bedanken uns für den großen Zuspruch und das Vertrauen der Studierenden. Gratulation allen Fraktionen und Studienrichtungsvertretern zu ihren Wahlergebnissen. Als AG werden wir weiterhin mit allen zusammenarbeiten und wünschen uns auch in Zukunft ein konstruktives Klima im Sinne der Studierenden", sagte Helena Ziegler.

Bitte Javascript aktivieren!