Bild: Stadt Steyr // Die neue Fachhochschule im Wehrgraben

Für den Ausbau der Fachhochschule ist der Spatenstich gesetzt

Für den neuen FH OÖ Campus Steyr III erfolgte der Spatenstich.

Landeshauptmann Thomas Stelzer, LH-Stv. Michael Strugl, Bürgermeister Gerald Hackl, Geschäftsführer Gerald Reisinger, Dekanin Margarethe Überwimmer und Architekt Franz Kneidinger nahmen symbolisch die ersten "Erdarbeiten" vor.

Die FH OÖ in Steyr startete 1995 mit dem ersten Studiengang und zählt zu den Pionieren im Fachhochschulsektor. Die Fakultät für Management hat das Studienangebot mittlerweile auf zwölf Studiengänge in zwei Campusgebäuden ausgebaut. Das neue, zusätzliche Gebäude im Wehrgraben wird rund 2300 m² Nutzfläche für die Lehre und Forschung beinhalten. Damit stehen in Zukunft in Summe 11.200 m² für Studierende, ProfessorInnen und ForscherInnen der Management-Fakultät zur Verfügung.

"Die FH OÖ Fakultät für Management in Steyr bringt exzellente Fachkräfte mit internationalem Knowhow hervor, die in modernen, optimal ausgestatteten Lehr- und Forschungsräume ausgebildet werden. Besonders erfreulich ist in diesem Zusammenhang auch, dass für die FH OÖ gerade erst 83 neue Studienplätze in fünf Studiengängen, darunter Physical Internet Management in Steyr, genehmigt wurden", sagte Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Das neue Gebäude bietet Raum für den Studienbetrieb und die Bibliothek, ebenso wird Infrastruktur für Forschungsgruppen damit geschaffen. Dazu zählen das Business Interaction Labor, wo zum Beispiel Usability Evaluierungen mittels Eye-Tracking oder Test und Analyse neuer Interaktionsdevices in der Human Computer Interaction vorgenommen werden können. Die Räume werden aufgrund großer Fensterflächen mit Tageslicht durchflutet und mit automatischen Lüftungsanlagen ausgestattet.

Strugl erhofft sich mit der Investition in Bildung eine langfristige Sicherung der Arbeitsplätze top ausgebildeter Fachkräfte.

Bitte Javascript aktivieren!