HR-Café
Bild: Heidlmair

HR-Café: Wie kündigt man richtig?

Das Linzer HR/Café, das zum fünften Mal  im Altstadt-Café Josephine stattfindet, bietet  einen persönlichen Rahmen, um aktuelle Human Resource Methodik neu zu denken. Dieses Mal, am 3. Oktober 2017 (18.30 bis 21 Uhr), stellen sich Oberösterreichs Personalverantwortliche einem recht unangenehmen Thema: Sie diskutieren das berufliche Trennungsgespräch – unter Moderation des erfahrenen Outplacement-Profis Mag. Walter Reisenzein.

Eine Trennung ist in jedem Fall ein emotionaler Seiltanz, meist mit negativem Beigeschmack. So stellt sich die Frage, ob es überhaupt ein positives „Lebewohl“ im Beruf gibt?

Möglicherweise wirkt auch deshalb die thematische Vertiefung auf Managementebene bisher eher flüchtig. Tatsache ist aber, dass das Kündigen ebenso wie Gekündigtwerden fester Bestandteil der Berufsrealität ist.

Chancen für Unternehmen

Dabei birgt die Austrittskommunikation einiges an Potential: Respektvoller Austausch in der Trennungsphase befördert einerseits das Fortkommen des Unternehmens und andererseits das des Mitarbeiters. Im Falle einer Kündigung durch den Arbeitnehmer kann eine Analyse der Hintergründe Schwachstellen im eigenen Unternehmen entlarven. Umgekehrt profitiert ein gekündigter Mitarbeiter von konstruktivem Feedback. Auch das Employer Branding wird durch wertschätzenden Umgang – selbst unmittelbar vor dem finalen Aus – positiv beeinflusst. Zumindest besteht die Chance, ausscheidende Teammitglieder als Botschafter für die Arbeitgebermarke zu behalten. Nicht zuletzt macht sich eine seriöse Austrittsmethodik im Hinblick auf mögliche Wiedereinstellungen bezahlt.

Fünftes HR/Café

Wie können nun Führungskräfte das Ende beruflicher Beziehungen aktiv gestalten? Walter Reisenzein beschreibt in einer Keynote klassische Verhaltenstypologien im Trennungsgespräch und angemessene Reaktionen. Er gibt Anleitung zur Vorbereitung auf die Situation, formuliert Gesprächseinstiege und erarbeitet in der Diskussion mögliche Szenarien.

 

Bitte Javascript aktivieren!