HR-Lounge
Bild: Andreas Maringer/Cityfoto

HR-Lounge: Welt der Schaumstoffe

Die HR-Lounge machte diesmal einen Abstecher zur Greiner Holding in Kremsmünster. Fast auf den Tag genau vor acht Jahren trafen sich Personalchefs aus Oberösterreich zum ersten Mal zur hr-lounge. Daran erinnerte Initiator Josef Buttinger beim dieswöchigen Clubabend in der Greiner Holding in Kremsmünster. Inzwischen ist das Netzwerk kräftig gewachsen. Die OÖNachrichten sind als Medienpartner dabei.

Greiner-Konzernchef Axel Kühner gab einen Überblick über die Geschichte und Entwicklung des ursprünglich in Nürtingen bei Stuttgart gegründeten Unternehmens. Erst in den 1990ern Jahren fiel die Entscheidung, den inzwischen stark gewachsenen Kunststoff verarbeitenden Konzern allein von Österreich aus zu steuern.

Erst seit wenigen Jahren wird firmenübergreifende Steuerung und Koordination vorangetrieben. „Wir hatten bis 2009 keine professionelle Personalentwicklung über die Firmen hinweg, etwa um Führungskräften Entwicklungsperspektiven bieten zu können“, berichtet Kühner. Inzwischen wird mit einem Experten- und Management-Pool gezielt gefördert. In einem ersten Phase sind 300 Spezialisten dabei. Dies bei 2400 Mitarbeitern in Österreich und 9100 weltweit. Auch ein konzernweiter Ideenpool wurde etabliert. Weil Greiner seine  Auslandsaktivitäten vorantreibt, bräuchte der Konzern auch vermehrt Mitarbeiter, die in Tochterfirmen gehen. „Wir sehen, dass Kurzzeit-Entsendungen beliebter sind statt Langzeit-Aufenthalte. Das bedeutet einen höheren Aufwand für diesen Bereich. Dem stellen wir uns.“

 

Bitte Javascript aktivieren!