Sabine Huebner_Fotocredit Astrid M. Obert

Servicekultur im digitalen Zeitalter. Digital oder persönlich? Warum ODER?!

Vortrag im Rahmen der Wirtschaftsakademie von Sabine Hübner im Brucknerhaus.

 

Wir leben in einer Zeit, in der die digitale Welt in die materielle Welt eindringt. Die Grenze zwischen Produkt und Service löst sich auf. Produkte und Dienstleistungen reichen oft längst nicht mehr aus, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Ein zusätzliches digitales Service-Angebot sichert in vielen Branchen die Zukunft.


Dazu kommt: Der Kunde von heute ist so autonom, so informiert, so kritisch und so wählerisch wie nie zuvor. Für Unternehmen wird jeder Kontaktpunkt zur Prüfung. Stimmt der Service nicht, ist der Kunde weg oder tut seinen Unmut öffentlich kund. Beides schmerzt, kostet Geld und den guten Ruf.


Disrupt or be disrupted
Unternehmen, die sich in traditionellen Märkten neu und erfolgreich etablieren, zeichnen sich
dadurch aus, dass sie mit ihren Geschäftsmodellen und Angeboten ganze Branchen
umkrempeln. Sie räumen mit alten Gewohnheiten auf, brechen mit ungeschriebenen
Branchengesetzen und stören bewusst den Frieden. Damit graben sie klassischen,
alteingesessenen Unternehmen oft das Wasser ab. Das muss nicht sein.


Sabine Hübner nimmt die „Angst“ vor der Digitalisierung und zeigt viele Möglichkeiten auf, in der
Welt von morgen mit erstklassigem Service Kunden zu begeistern und erfolgreich zu bestehen.
Sie zeigt wie man sich die digitale Welt zum Freund zu macht und das Beste aus beiden Welten
zu einem perfekten Ganzen verbinden kann.

Bitte Javascript aktivieren!