Bild: Reinhard Noebauer // Die mutige Jungunternehmerin Eva Hargassner

Selbstgemachtes aus dem neuen "Matilda"-Laden

Von ho

Mit "Matilda" hat sich die Ex-Bankerin Eva Hargassner ihren Lebenstraum erfüllt.

Verkauft wird in der Lamprechtstraße 5 in Schärding alles, was mit Liebe selbst gemacht wurde. Und das nicht nur von Eva Hargassner, sondern auch von vielen anderen kreativen Köpfen, die in "Matilda" ihre selbst hergestellten Produkte zum Verkauf in Kisten zur Verfügung stellen.

Besonderer Wert wird bei Eva Hargassner – ihre Schwester Susanne betreibt die bekannte Vinothek "Vino" in Schärding – auf hochwertige, individuelle Ware in sauberer Ausführung gelegt. Die Jungunternehmerin selbst vereint in ihrem Laden ihre Koch- und Bastel-Leidenschaft. So kredenzt sie Brottorten in verschiedenen Variationen.

Natürlich gibt‘s bei "Matilda" auch Sitzplätze zum Genießen im Laden. Angeboten werden verschiedene Brote, Bagels, Kaffee, Limonaden, Bier und vieles mehr. Geöffnet ist der ganz im Vintage/Shabby-Stil eingerichtete "Tante Emma"-Laden immer von Dienstag bis Freitag von 9.30 bis 18 Uhr und am Samstag von 9.30 bis 12.30 Uhr. 

Bitte Javascript aktivieren!