Bild: Colourbox.de

Tipps zur Motivationssteigerung

Von Daniela Ullrich

Sowohl am Arbeitsplatz als auch zu Hause, braucht man Anreize um Ziele zu erreichen und Ergebnisse zu erhalten. Motivation erfordert ein gewisses Maß an Selbstkenntnis, Kommunikation und Organisation.

Wer kennt das nicht? Man will, dass etwas passiert, aber es fällt einem einfach unglaublich schwer sich dazu aufzuraffen? Wichtige Aufgaben stehen an, aber diese werden mit 1000 Ausreden vor sich her geschoben, anstatt sie endlich anzupacken.

Wir haben eine Auswahl an Tipps gesammelt, um die Motivation wieder etwas zu steigern.

Habe Spaß!

Arbeit ist dann am lustigsten, wenn es sich nicht wie Arbeit anfühlt. Also habe Spaß bei allem was du tust, und lasse dein Umfeld daran teilhaben. Ein positives Umfeld führt in allen Arbeits- und Lebenssituationen zu besseren Ergebnissen.

Keep it simple

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. Versuche die Dinge nicht unnötig schwierig zu machen. Alles was einfach ist, macht Spaß.

Termine machen

Viele Menschen sind am produktivsten kurz vor einem großen Termin. Man lässt sich auch schwerer ablenken und ist fokussierter, wenn eine „Deadline“ immer näher rückt. Verwende das zu deinem Vorteil und setze dir eine Reihe von Mini-Terminen.

Detaillierte Anweisungen geben

Wenn du willst, dass etwas ordentlich gemacht wird, dann gib auch ordentliche Anweisungen. Eine ordentliche Anweisung beantwortet immer die 5 W-Fragen (Wer?, Wie?, Was?, Wo?, Warum?). Menschen arbeiten besser und mit mehr Freude, wenn sie genau wissen, was zu tun ist und was sie erwartet.

Höflich sein

Sei nett zu den Menschen und hole sie auf deine Seite, dann werden sie dir helfen, so gut sie können. Sei das genaue Gegenteil, und die Menschen werden alles daran setzen dich zu ignorieren wo es nur geht.

Neue Herausforderungen setzen

Es macht einfach Spaß, wenn man sich immer wieder etwas Neuem widmet. Man geht weg von alten und langweiligen Gewohnheiten und bringt frischen Wind in sein Leben. Das macht Platz für neue Begeisterungsanstürme.

Sei Aufmerksam

Halte immer alle Kommunikationskanäle offen. Durch ein offenes Ohr und ein geschultes Auge lassen sich viele Probleme vermeiden, bevor sie überhaupt entstehen.

Belohne dich selbst

Ein kurzer Ausflug, eine kleine Shoppingtour, ein Kinobesuch,... Es gibt viele Arten sich selbst zu belohnen. Wichtig dabei ist, dass du dir deiner eigenen Leistung bewusst wirst. Wenn du innerlich das von dir Erreichte nicht würdigst, dann gibt es keinen Grund weiter zu machen.
Dadurch das du dich selbst belohnst sagt du zu dir:„Super! Du bist auf dem richtigen Weg!“

Erledigt statt „To do“ Listen

Verschaffe Dir zwischendurch auch mal einen Überblick, was du schon alles erreicht hast. Das motiviert obendrein!

Bitte Javascript aktivieren!