Many young women and men drinking at christmas party
Bild: colourbox.de // Fettnäpfchen Nummer Eins bei Weihnachtsfeiern: Der Alkohol

Vorsicht, Weihnachtsfeier!

Von Daniela Ullrich

Bei dem alljährlichen Beisammensein lauern Fettnäpfchen, die schnell zum Karrierekiller werden können.

Von wegen ungezwungener Anlass: Bei Weihnachtsfeiern mit Chef und Kollegen bleiben heikle Situationen nicht aus. Sie können die Weihnachtsfeier aber auch als Karrierekick nutzen: Wo und wann sonst ist die starre Firmenhierarchie so gelockert? Endlich kann man auch mit Vorstand oder Geschäftsleitung plaudern. Wer es geschickt anstellt, Smalltalk beherrscht und sich als guter Zuhörer herauskristallisiert, hat so die Chance, sich als „überaus interessanter Gesprächspartner“ zu profilieren und guten Eindruck in der Chefetage zu hinterlassen.

 Knigge-Ratgeberin Dagmar Daxecker kennt die „goldenen Benimm-Regeln“ für die Weihnachtsfeier, damit man den Kollegen und Vorgesetzten auch am nächsten Tag noch in die Augen sehen kann.

Einladung

„Eigentlich ist ja Erscheinen Pflicht, zeigt man doch Wertschätzung gegenüber der Firma – auch in der Freizeit. Wer es jedoch tatsächlich nicht einrichten kann, sollte jedenfalls rechtzeitig absagen und einen vernünftigen Grund bekannt geben. Ansonsten bitte unbedingt zusagen“, sagt die Expertin.

Garderobe

Wird in der Einladung extra auf einen Dresscode hingewiesen, bzw. lässt der Rahmen der Weihnachtsfeier auf eine solchen schließen, beachten Sie diesen. Wer neu in einer Firma ist, fragt besser nach den Gepflogenheiten, um auf Nummer sicher zu gehen. Mit der Masse schwimmen kann manchmal die einfachste Lösung sein.

Pünktlichkeit / Zeitrahmen

Gesetztes Abendessen oder Stehbuffet – Pünktlichkeit ist erstes Gebot bei Betriebsfeiern. Wenn es sich tatsächlich nicht vermeiden lässt, später zu kommen, dann unbedingt im Vorfeld Bescheid geben.
Laut Knigge-Expertin Dagmar Daxecker sollte man nicht unbedingt zum harten Kern zählen, der bis nach der Sperrstunde sitzen bleibt: „Am besten mit dem Strom, wenn sich sehr viele Teilnehmer verabschieden, mitschwimmen. Ob man sich mit Handschlag verabschiedet ist situationsbedingt. Halten Sie bei der verbalen Verabschiedung Ihre Hand auf Bauchnabelhöhe, damit Sie, sollte der Chef Ihnen die Hand reichen wollen, bereit sind. Generell gilt: Wer in der Hierarchie höher steht, initiiert den Handschlag.“

Alkohol

Fettnäpfchen Nummer Eins. Alkohol lockert nicht nur die Zunge, sondern auch die Selbstkontrolle. Außerdem verändern schon ein paar Drinks die Selbstwahrnehmung und die Körpersprache - und dies selten zum Vorteil der Betroffenen. Deswegen der Rat der Benimm-Expertin: „Bloß kein übermäßiger Alkoholkonsum. Diese Warnung gilt natürlich für Mitarbeiter und Chefs. Ist der Chef alkoholisiert, gehen Sie ihm aus dem Weg und nehmen Sie Verbrüderungen nicht für bare Münze. Viele Duzfreundschaften werden von den Beteiligten am nächsten Tag stillschweigend begraben - und man macht einfach beim "Sie" weiter. Warten Sie also erst einmal ab - insbesondere, wenn Ihr Chef Ihnen das "Du" angeboten hat.“

Aus dem Rahmen gefallen?

Auf dem Tisch getanzt? Laut gesungen oder als Alleinunterhalter die ganze Belegschaft überrascht? „Gehen Sie damit offen und sprechen Sie von sich aus an, dass Sie wohl bei der Feier etwas übertrieben haben. So nehmen Sie den Kollegen den Wind aus den Segeln und es gibt kein Tratschthema mehr. Wenn notwendig, entschuldigen Sie sich“, rät Daexecker.

Die Weihnachtsfeier im Internet

Und genau solche peinlichen Momente auf dem Smartphone verewigen und womöglich auch noch auf Sozialen Netzwerken verbreiten ist ein absolutes No-Go. Die Benimm Expertin rät dazu, sich vorher die Einwilligung der Personen, die auf den Bildern sind einzuholen. Dies sollte aber ohnehin eine Selbstverständlichkeit sein.

 

Zur Person Dagmar Daxecker:
Nach ihrem Studium Wirtschaftsingenieurwesen in Deutschland und Südafrika war die Oberösterreicherin zunächst in einem internationalen Konzern tätig. Seit 2013 ist Dagmar Daxecker als Vorsitzende der Österreichischen Knigge Gesellschaft sowie Vorstandsmitglied der Deutschen Knigge Gesellschaft.
Als zertifizierte Knigge Trainerin und Trainerin für Business Etikette und Umgangsformen hält Daxecker Seminare in Unternehmen, Schulen oder Vereinen ab.
>> www.knigge-kurs.at/

Bitte Javascript aktivieren!