Bild: colourbox // Ein gut vorbereiteter "Powernap" steigert das Wohlbefinden sowie die Leistungsfähigkeit.

Ausgeschlafen und Produktiv

Von Daniela Ullrich

Müdigkeit am helllichten Tage? Immer mehr Studien zeigen, dass ein kurzer Mittagsschlaf („Powernap“) positive Auswirkungen auf die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit haben soll.

Große Unternehmen wie Google, Nike oder Pizza Hut haben für den berüchtigten "Powernap", der zwischen 20 und 30 Minuten dauern soll, sogar extra Ruheräume für ihre Mitarbeiter angelegt. Doch in Österreich scheint ein kurzes Mittagsschläfchen während der Arbeit immer noch verpönt zu sein.
Schade eigentlich, denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass ein 20-minütiger "Powernap" durchaus effektiv ist. Und, Müdigkeit zur Mittagsstunde gehört zu unserem ganz natürlichen Biorhythmus. So ist es im Körper quasi vorprogrammiert, dass man irgendwann zur Mittagszeit etwas schläfrig wird. Zu welcher Uhrzeit das passiert, hängt vom persönlichen Schlafrhythmus ab. Doch bei den meisten befindet sich dieses Tief zwischen 13 bis 15 Uhr.

Warum ist ein "Powernap" am Arbeitsplatz eine gute Idee?

  • Steigert die Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit
  • Baut nicht nur gezielt Stress ab, sondern beugt diesem auch vor
  • Stärkt das Herz-Kreislauf-System und führt zu weniger Krankheitsausfällen
  • Sorgt für emotionale Ausgeglichenheit
  • Steigert die Produktivität
  • Stärkt das Erinnerungsvermögen

Fazit: Ein Powernap im Büro steigert in vielerlei Hinsicht das Wohlbefinden sowie die Leistungsfähigkeit und hat somit einen Nutzen für das gesamte Unternehmen

Bevor sich Arbeitnehmer ins Land der Träume begeben, hier noch ein paar wertvolle Tipps:

  • Zeitplan erstellen: So kann man den kurzen Mittagsschlaf gut timen und weiß direkt nach dem Schläfchen, was zu tun ist.
  • Kollegen und Chef Bescheid sagen, dass man sich kurz ausruhen möchte und nicht gestört werden will.
  • Ruhige Atmosphäre verschaffen: Wenn möglich Schreibtisch verlassen und in einen anderen Raum gehen. Auch Ohropax helfen, die Geräuschkulisse abzudämmen.
  • Wecker stellen: Länger als 20 bis 30 Minuten sollte die Schlafpause nicht dauern. Alternativ: Schlüssel in die hand nehmen. Fällt dieser aus der Hand, ist der Schlaf beendet.
  • Nach dem Nap: Ordentlich strecken um Kreisluaf anzukurbeln, kaltes Wasser ins Gesicht spritzen um schneller wach zu werden und für genügend Helligkeit und Sauerstoff im Büro sorgen.
Bitte Javascript aktivieren!