Neue Denkansätze, um für Fachkräfte interessant zu sein

Neue Denkansätze, um für Fachkräfte interessant zu sein

Unternehmen müssen als Arbeitgeber attraktiver werden. Das ist die Kernaussage der Studie Deloitte Radar, die den zunehmenden Fachkräftemangel als eine der größten Herausforderungen für den Standort Österreich identifiziert. Die Studie nennt vier Trends:

Mitarbeiterangebote müssen individueller werden. "KMU haben hier viel aufzuholen", sagt Deloitte-Partner Christian Havranek.

Neue Technologien wirken sich maßgeblich auf unsere Arbeitswelt aus. Havranek: "In Österreich ist noch Skepsis spürbar. 55 Prozent der Befragten stehen neuen Kommunikationsmethoden nur neutral bis negativ gegenüber."

Es gelte, die Potenziale des demografischen Wandels zu nutzen. Doch die meisten Unternehmen haben den Mehrwert langjähriger Berufserfahrung von älteren Arbeitnehmern noch nicht erkannt.

Die Erwartungshaltung gegenüber Unternehmen wächst. Soziale Verantwortung sollte zum Führungsthema gemacht werden.