Red Bull und Google sind beliebteste Arbeitgeber
Bild: Reuters

Red Bull und Google sind beliebteste Arbeitgeber

Studie durchleuchtet Karrierepläne Studierender.

WIEN. Wirtschaftswissenschafter wollen am liebsten bei Red Bull anfangen. Google hingegen belegt bei Studierenden von technischen Fächern den ersten Platz. Zu diesem Ergebnis kommt der Absolventenbarometer 2018 des Marktforschungsunternehmens Trendence. Im Rahmen der Studie haben 14.000 Studierende von 34 Hochschulen über ihre Wunscharbeitgeber und Karrierepläne abgestimmt.

Die BMW Group und das BMW-Werk Steyr kommen im Hinblick auf die Arbeitgeberbeliebtheit demnach auf Rang 2. Die beliebtesten Branchen für den ersten Job sind jedoch andere: Beratungen und die Chemie- und Pharmabranche überzeugen die Studierenden am meisten.

Wirtschaftswissenschafter suchen ihren Einstieg ins Berufsleben am liebsten in der Consulting-Branche. Gleichzeitig geht die Zahl der Bewerber bei den meisten Beratern zurück. Bernhard Vierhaus von Trendence erklärt das so: "Consulter haben einen klaren Fokus auf einen bestimmten Typus Student. Sie überzeugen Absolventen, die Karriere machen und Verantwortung übernehmen möchten, und bereit sind, viel zu arbeiten. Absolventen, die das nicht wollen, bewerben sich seltener."