Bild: OÖN // Wolfgang Gadermaier ist neuer Landesdirektor der Donau Versicherung

Donau Versicherung sucht 40 Mitarbeiter

Von Dietmar Mascher

Wolfgang Gadermaier ist neuer Landesdirektor und voller Pläne

Vor wenigen Tagen hat der Innviertler Wolfgang Gadermaier die Landesdirektion der Donau Versicherung übernommen. Und er startet mit ambitionierten Plänen. "Wir wollen der kundenorientierteste Versicherer des Landes sein. Wir schauen uns zuerst die Lebenssituation des Kunden an und richten dann die Angebote nach ihm aus", sagt der 48-Jährige, der seit 1991 in der Branche tätig ist und unter anderem mehrere Jahre Landesdirektor-Stv. der Uniqa war.

Jetzt ist er ins Reich der Vienna Insurance Group (VIG) gewechselt, wo neben der Donau auch die Wiener Städtische und die mit ihr verschmolzene s-Versicherung zu Hause ist.

"Wir suchen heuer bis zu 40 Mitarbeiter, verstärkt auch Frauen"

Die Donau Versicherung ist die Nummer sechs in Oberösterreich, hat 14 Geschäftsstellen und beschäftigt 200 Mitarbeiter. Der Vertrieb, der aus der Stamm-Mannschaft und freien Versicherungsmaklern besteht, soll weiter ausgebaut werden. "Wir suchen heuer bis zu 40 Mitarbeiter, verstärkt auch Frauen, die in jener Region arbeiten wollen, in der sie auch zu Hause sind. Linz muss keinesfalls der Arbeitsort sein", sagt der gebürtige Lohnsburger, der selbst das Maklergeschäft bei Raiffeisen kennengelernt hat.

Vor der Digitalisierung müsse sich die Branche nicht fürchten. "Denn letztlich bleibt das Versichern ein Geschäft zwischen Menschen. Wenn man bestimmte Versicherungen abschließt, braucht es den direkten Kontakt zu einem Berater und den Gedankenaustausch", sagt Gadermaier im Gespräch mit den OÖNachrichten.

In Oberösterreich will Gadermaier auch das Geschäft mit den Gewerbekunden ankurbeln, "weil die Donau dafür die richtigen Produkte hat".