"Im Leben bekommen wir, was wir verhandeln"

Winkler hat in Linz Jus studiert und macht Karriere als Verhandlungscoach. Bild: privat Sonderthemen-Redaktion

Claudia Winkler entwickelte Programme, um Verhandlungsgeschick zu fördern

In Österreich verdienen Frauen im Durchschnitt 37,9 Prozent weniger als Männer. Aber nicht nur bei der Entlohnung zeigen sich Benachteiligungen für Frauen, besonders Vorstandsposten in Unternehmen werden kaum weiblich besetzt und häufig arbeiten Frauen in Teilzeit. Die Juristin und Verhandlungstrainerin Claudia Winkler versucht nun mit Programmen wie "The Negotiation Acadamy", "Consensual Dispute Resolution Competition Vienna" und "Verhandeln wie die Profis – für Frauen" Menschen und vor allem Frauen mit Verhandlungsgeschick zu fördern.

Das Seminar "Verhandeln wie die Profis – mit interessensbasiertem Verhandeln zum Erfolg" an der Fachakademie für Frauen im Schloss Mondsee ist eine Fortbildungsveranstaltung, die regelmäßig im Rahmen des Management-Lehrganges für Frauen stattfindet. Frauen aller Berufsgruppen und Führungsebenen trainieren unter diesem Motto in einem Seminar, mit alltäglichen Verhandlungssituationen besser umzugehen.

Mit praxisnahen Beispielen, Fachwissen, lebensnahen Beispielen und Fallverhandlungen kann jede Teilnehmerin ihr Verhandlungsgeschick in einer geschützten Umgebung testen und sich durch das individuelle Feedback verbessern. Mit dem interessensbasierten Verhandlungskonzept nach der Harvard-Methode wird vermittelt, wie man sich effektiv vorbereiten, klare Ziele setzen und diese verfolgen kann. Interpersonelle Beziehungen werden gestärkt und Probleme beseitigt.

"The Negotiation Academy"

The Negotiation Academy ist eine Initiative von Claudia Winkler, mit dem Ziel, die konsensuale Konfliktlösung nach dem Harvard-Prinzip weltweit zu verbreiten. In Form eines Onlinekurses ist es möglich, die Techniken der konfliktfreien Problemlösung jederzeit, in eigenem Tempo und vor allem ortsunabhängig zu erlernen. In Modulen werden die Grundprinzipien des konfliktfreien Verhandelns nach dem Harvard-Prinzip vorgestellt. Das Programm umfasst Online-Übungen, Diskussionsforen, Quizzes und sofortiges Feedback, das vor allem junge Juristen auf der ganzen Welt fördern soll. Im Rahmen der Negotiation Akademie findet heuer in Schwarzenau eine internationale Sommerakademie für junge Frauen statt. Ausgewählte Studentinnen treffen sich für eine Woche zum Workshop, um sich mit allen Fertigkeiten rund um das Verhandeln nach dem Harvard-Prinzip vertraut zu machen und diese später im Berufsleben anwenden und da- von profitieren zu können.

Regelmäßige Verhandlungsworkshops für Juristen in und außerhalb Österreichs sind an der Tagesordnung. In den ein- oder mehrtägigen Workshops steht die praktische Anwendung der Verhandlungsprinzipien für den juristischen Alltag im Mittelpunkt. Es werden Fähigkeiten wie professionelle Kommunikation, klientenorientierte Vertretung und andere effektive Techniken trainiert, die im Juristenalltag unabdinglich geworden sind. Workshops von Claudia Winkler in internationalen Unternehmen wie General Electrics zeigen auf, dass in jedem Wirtschaftsbereich bessere Verhandlungstechniken zu höheren Betriebsergebnissen führen.

Internationaler Wettbewerb

Heuer jährt sich zum vierten Mal der internationale Wettbewerb der besten Talente internationaler Universitäten im konsensualen Verhandeln. Kompetenzen der Problemlösung ist eine notwendige Anforderung an die nächste Generation von Managern und Anwälten. 33 internationale Teams setzen sich in mehreren Verhandlungsrunden mit realen Problemstellungen auseinander, um ihre Fähigkeiten in einvernehmlicher Konfliktlösung zu trainieren. 60 Experten aus Mediation und Negotiation aus aller Welt stehen für Feedback und Bewertung zur Verfügung. Lernen und Wachsen mit den Experten und Stars aus der Welt der konsensualen Konfliktlösung ist das Ziel dieser jährlichen Competition.