Software Engineer ist auch ein "idealer Frauenberuf"

Software Engineer ist ein "idealer Frauenberuf"

Bild: Weihbold// BMD-Personalchefin Romana Hausleitner

Auch bei BMD, dem Hersteller von Business-Software in Steyr, liegt die Softwareentwicklung vorwiegend in männlichen Händen. Von 110 Beschäftigten in der Abteilung sind 19 weiblich. "Software Engineer wäre eigentlich der ideale Frauenberuf, der auch mit Familie ohne Karriereknick weiter betrieben werden kann", sagt Personalchefin Romana Hausleitner. Diese Tätigkeit lasse sich zu jeder Tages- und Nachtzeit und an jedem Standort erledigen.

Trotzdem liege der Frauenanteil bei BMD bei knapp über 50 Prozent. Viele weibliche Beschäftigte arbeiten im Service-Bereich. Die meisten von ihnen haben betriebswirtschaftliches Wissen, gepaart mit IT-Kompetenz, wobei BMD die Ausbildung intern selbst erledige.

Dass der Steyrer Softwareentwickler am beinahe leer gefegten Arbeitsmarkt dennoch Software-Entwickler findet, führt Hausleitner auf kontinuierlich betriebenes Personalmarketing zurück. BMD kooperiert nicht nur mit Ausbildungseinrichtungen, sondern unterstützt auch den "CoderDojo" in Steyr, einen europaweiten Programmierclub für Sechs- bis Zwölfjährige. Hausleitner: "Das ist ein spielerischer Zugang zur IT und nimmt Mädchen die Scheu."