Bild: V. Weihbold // Josef (l.) und Georg Resch

Generationenwechsel bei Resch&Frisch

Von OÖN

Der Welser Großbäcker Resch&Frisch stellt die Weichen für die Zukunft: Eigentümer Josef Resch übergibt seinem Sohn Georg zehn Prozent seiner Firmenanteile.

Georg Resch (32) ist seit 1. Jänner für die operative Führung des Unternehmens zuständig. Er ist der Urenkel des Gründers und führt das Unternehmen in vierter Generation. Josef Resch bleibt dem Tiefkühlbackwaren-Spezialisten als Berater erhalten: Zudem kümmert er sich um strategische Aufgaben und mögliche weitere Expansionsländer.

1700 Mitarbeiter haben bei Resch&Frisch im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 152,7 Millionen Euro erwirtschaftet. 2017 war der Umsatz bei 142,8 Millionen Euro gelegen. 2019 soll dieser auf 158,8 Millionen Euro steigen. Heuer feiert das Unternehmen seinen 95. Geburtstag. Resch&Frisch ist in drei Geschäftsbereichen tätig: "Gastro" versorgt 18.000 Kunden in 13 Ländern. "Back’s Zuhause" hat 180.000 Privatkunden in Österreich, 20.000 in Bayern sowie 15.000 im restlichen Deutschland über einen Glutenfrei-Onlineshop.

Dazu kommt noch der Einzelhandel in aktuell 44 Filialen: 34 Filialen befinden sich in Oberösterreich, zehn in Salzburg.