Sigrid Brandstätter

Die Welt retten

Ein bemerkenswertes Bild brachte diese Woche die jüngste Ausgabe des Millennial Survey des Beraters Deloitte. Die befragten 25- bis 36-Jährigen blicken sorgenvoll in die Zukunft, Sicherheit für den eigenen Weg ist ihnen wichtig. So will fast die Hälfte der österreichischen Befragten länger als fünf Jahre beim derzeitigen Arbeitgeber bleiben. Weltweit ist es nur gut jeder Vierte.

Für die Arbeitgeber könnte das eine positive Nachricht sein, wenn ihre Nachwuchskräfte nicht nach zwei, drei Jahren einen neuen Job wollen. Gleichzeitig wird es für die Betriebe schwieriger, den Jungen ein positives Bild vom gesellschaftlichen Nutzen des eigenen Tuns zu vermitteln. Doch genau diese Rücksicht auf Klima und soziale Gerechtigkeit fordern die Jungen verstärkt ein. Auf diese Fragen brauchen die Betriebe plausible Antworten.