Bild: VOLKER WEIHBOLD

Alfred Klampfer: Mein erster Ferialjob

Von Daniela Ullrich

Leiter der Bildungsdirektion OÖ

Mein erster Ferialjob war:  Daran erinnere ich mich noch gut! Ich war im Sommer 1981 von Juli bis September als Briefträger in Grein unterwegs.

Das war meine Aufgabe: Ich musste alle Aufgaben eines Austrägers übernehmen. Dazu gehörte Briefe, Zeitungen, Prospekte austragen, Pensionen auszahlen und noch viel mehr.

Das habe ich damals dafür verdient: Der Job war mit 6200 Schilling, also rund 450 Euro, sehr gut bezahlt

Das habe ich mir darum gekauft: Nichts! Ich habe das hart verdiente Geld nicht gleich ausgegeben, sondern gespart.

Mein schlimmster Ferialjob war: Den gab es eigentlich nicht. Ich hatte wirklich immer Glück mit meinen Jobs und interessante Aufgaben zu erledigen.
Allerdings, mein schönster Ferialjob war als Musiker einer Band. Wir hatten beinahe jeden Abend einen Auftritt und waren im Sommer 1985 in Österreich und Deutschland unterwegs.

Hier würde ich gerne einen Tag als Ferialarbeiter jobben: Ich bin sehr technikaffin. Ich würde gerne mal im Cockpit eines Flugzeuges sein dürfen.