Angelika Sery Froschauer
Bild: Sabine Starmayr

Angelika Sery-Froschauer: Mein erster Ferialjob

Von Daniela Ullrich

Eigentümerin der Sery* Agentur in Leonding und Vizepräsidentin der WKOÖ.

Mein erster Ferialjob war:  Im Sommer 1981. Archivarbeit in der elterlichen Werbeagentur in Leonding.

Das war meine Aufgabe: Nicht sehr spannend, aber wichtig. Sortieren und archivieren von Dia-, Foto-, Filmmaterial und Kampagnenunterlagen.

Das habe ich damals dafür verdient: 4500 Schilling, also rund 325 Euro.

Das habe ich mir darum gekauft: Das weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. 

Mein schlimmster Ferialjob war: Ich habe glücklicherweise immer gute Erfahrungen in meinen Ferialjobs in den Sommerferien gesammelt.

Hier würde ich gerne einen Tag als Ferialarbeiter jobben: Auf einer Almhütte und/oder als Hirtin einer Tierherde in unseren Bergen. Das wollte ich in meinen Jugendjahren machen, bin aber leider nie dazugekommen.