Bild: Career Verlag // Was macht eigentlich ein Space Manager?

Mit der Sternenflotte unterwegs

Space Manager, anonym, Einzelhandel, rund 4000 Mitarbeiter

Hand aufs Herz: Könnten Sie adhoc beantworten, mit welchen Aufgaben ein Space Manager für gewöhnlich so betraut wird? Machen Sie sich keine Gedanken, wenn dem nicht so ist. Sie befinden sich damit in guter Gesellschaft. Die Bezeichnung ist im deutschsprachigen Raum – außer unter einschlägig Vorbelasteten – eher unüblich, daher möchte ich meiner Geschichte ein kurzes Aufgabenprofil vorausschicken:
Space Manager sind im Handel tätig, erstellen Regalpläne und helfen bei der Gestaltung des Sortiments. Als ich eines Tages eine solche Stelle ausschrieb, war ich dementsprechend auf einige Fragen gefasst.

Mit der galaktischen Bewerbung, die schließlich über das firmeneigene Jobportal bei mir einlangte, hätte ich allerdings in Lichtjahren nicht gerechnet. Es bewarb sich nämlich ein gewisser Herr Kirk. Vorname James, zweiter Name Tiberius.

Mein Bewerber James T. Kirk hatte sogar, wie es das Protokoll verlangte, seinen detaillierten Lebenslauf angefügt. Beginnend mit der Ausbildung in der Sternenflottenakademie, listete er penibel seine Dienstzeiten und Aufgabenbereiche auf anderen Schiffen auf – bis er schließlich die Enterprise als Kapitän übernahm. Gebannt las ich von seinen turbulenten Abenteuern, während er in einem Wurmloch verschlossen war, und noch vielem mehr. Sogar ein professionelles Foto des „Kandidaten“ durfte nicht fehlen. Der Lebenslauf schloss mit dem Satz: „Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen halte ich mich für qualifiziert, die Stelle als Space Manager zu übernehmen.“ Auch wenn ich ihm da nur beipflichten konnte, war ich letztlich doch überzeugt, dass der Weltraum deutlich größere Wagnisse für James T. Kirk bereithielt.

PS: Leider hat sich der Verfasser oder die Verfasserin nie geoutet. Ich hätte den oder die Kreative gerne kennengelernt.