Bild: Werk // Sonja Kierstein, Max Sonnleitner

Start-up bestimmt Krankheitszustand mit Tropfen Blut

Von Martin Roithner

Um zu klären, wie bedrohlich der Krankheitszustand eines Patienten ist, sind Laboranalysen häufig unumgänglich. Das Mühlviertler Start-up Genspeed Biotech will das ändern.

Gemeinsam mit dem dänischen Unternehmen ViroGates A/S entwickelt Genspeed einen Schnelltest. Mit einem Tropfen Blut können bis zu acht Blutwerte in weniger als zehn Minuten bestimmt werden, sagt Genspeed-Geschäftsführer Max Sonnleitner. Dadurch könne frühzeitig entschieden werden, ob Patienten stationär behandelt werden müssen oder nicht.

Die Kooperation mit den Dänen läuft bis Ende 2020. Dann ist geplant, Schnelltests in Krankenhäusern, Krankenwagen und Arztpraxen einzusetzen. Bisher verwendete Streifentests sollen wegfallen.

Genspeed wurde 2016 aus dem Medizintechnikunternehmen Greiner Bio One ausgegliedert und hat zehn Mitarbeiter. Max Sonnleitner, Sonja Kierstein und Christoph Blaschitz führen die Geschäfte.