Diese fünf Tipps verhelfen zu mehr Gage
Bild: Khakimullin Aleksandr D9

Diese fünf Tipps verhelfen zu mehr Gage

Von Sigrid Brandstätter

Workshop: Frauen sind zu wenig konsequent beim Gehaltverhandeln.

Morgen, Sonntag, ist Internationaler Frauentag. An diesem Tag steht die Forderung nach dem Ende von Frauenbenachteiligung im Vordergrund. Frauen verdienen in Österreich unterm Strich ein Drittel weniger als Männer. Rechnet man die hohe Frauen-Teilzeitquote heraus, bleiben 17 Prozent. Berücksichtigt man auch, dass Frauen oft in schlechter dotierten Branchen und weniger leitend tätig sind, beträgt der Unterschied sechs Prozent. Hier gilt also, dass gleiche Arbeit ungleich bezahlt wird.

Ein Hebel, der bei den Frauen liegt, um diesen Unterschied zu verkleinern, wäre das regelmäßige Gehaltfordern. Doch Personalchefinnen berichten, Frauen seien da viel zu wenig konsequent. "Viele gehen es nicht richtig an", sagt Alexandra Rochelt, Personalchefin der Sparkasse Oberösterreich, die beim OÖN-Frauentag am gestrigen Freitag zwei Workshops zum Thema Gehaltverhandeln für Frauen abgehalten hat.

 

Ihre wichtigsten Tipps:

1. Nicht bei einer vermeintlich guten Gelegenheit probieren. "Überrumpeln Sie nicht Ihr Gegenüber, sondern kündigen Sie an, dass Sie bei einem eigenen Termin über Ihr Gehalt reden wollen."

2. Bereiten Sie sich wirklich gut vor: "Zählen Sie konkrete Projekterfolge auf, heben Sie Lob von Kunden auf. Nicht alles ist selbstverständlich." Hilfreich kann dazu ein Leistungstagebuch sein: die Anzahl der betreuten Kunden, abgerechnete Leistungen und so weiter.

3. Wissen, was man wert ist: Schon beim Berufseinstieg tendieren Frauen dazu, sich am unteren Ende der Bandbreite zu taxieren. Auch ein Blick auf gehaltsrechner.gv.at hilft bei der Einordnung.

4. In Alternativen denken: Wenn mehr Geld nicht erzielbar ist, was dann? Ein zusätzlicher Urlaubstag, ein Diensthandy, eine Ausbildung, die private Nutzung der IT?

5. Auf Killerphrasen vorbereitet sein: Auf "Die Forderung passt nicht in den Rahmen" sollte man sich nach dem Rahmen erkundigen und auf überdurchschnittliche Erfolge verweisen. Auf "Ich habe kein Budget" sollte man sich den Gehaltsfindungsprozess erklären lassen. Ihr Chef wird um ein Pouvoir fragen müssen. Auf "Wir müssen sparen" könnte man sagen: "Mit mir und meiner Leistung erreichen Sie die Ziele." Oder man verhandelt Stufenpläne: Die Erhöhung folgt auf eine bestimmte messbare Leistung.