Bild: BRG,BORG // Direktorin Moser (2. v. l.) mit Schülern

Ausgezeichnete Gmundner Schule

Von OÖN

Seit mehreren Jahren können sich Schulen beim Bundesministerium für Bildung um das österreichische Schulsportgütesiegel bewerben.

Das Zertifikat gilt für vier Jahre. Das BRG/BORG Schloss Traunsee reichte die Bewerbung im Herbst 2017 ein. Vor kurzem nahm Direktorin Walpurga Moser das Gütesiegel in Gold entgegen.

Für das Gymnasium ist diese Auszeichnung ein Riesenerfolg, blieb sie doch bis jetzt nur wenigen Schulen vorbehalten. Weil die Schule keinen sportlichen Schwerpunkt führt, wiegt der Preis umso mehr. Das BRG/BORG Schloss Traunsee kann auf ein gut ausgebildetes und engagiertes Kollegium (26 Lehrkräfte verfügen über sportliche Qualifikationen) verweisen und daher viele Aktivitäten im Sportunterricht und auf Schulsportwochen anbieten. Dazu kommen gut funktionierende Kooperationen mit umliegenden Sportvereinen. Die Schule nimmt regelmäßig an verschiedenen Schulsportwettkämpfen teil und richtet auch selbst schulinterne und schulübergreifende Wettkämpfe aus. Direktorin Moser: "Das Sportgütesiegel in Gold sehen wir als Auszeichnung und Auftrag, unsere Bemühungen für den Sport an unserer Schule weiter voranzutreiben."