Bild: Hehenberger // Platz drei für Thomas Buchmaier

Peilsteiner gehört zu den besten Jungmaurern

Von OÖN

Beim Bundes-Jungmaurer-Wettbewerb 2018 holte der Peilsteiner Thomas Buchmaier von der Hehenberger Bau GmbH in Peilstein Platz drei.

Die 21 Teilnehmer aus ganz Österreich mussten ein Sichtmauerwerk mit Gesimse mauern und dieses grob und fein verputzen. Eine 14-köpfige Jury bewertete sowohl Optik als auch Präzision des gefertigten Mauerwerks. Jeder Millimeter Abweichung bedeutete einen Abzugspunkt.

Der theoretische Teil des Wettbewerbs war ein zweistündiger schriftlicher Test über die Bereiche Fachzeichnen, Werkstoff- und Baustoffkunde, Arbeitssicherheit und Arbeitsabläufe. Hehenberger-Maurer Thomas Buchmaier aus Peilstein meisterte diese Aufgaben hervorragend und holte sich den dritten Platz hinter Michael Hofer aus der Steiermark und dem Salzburger Christoph Mali. Als Belohnung für die starke Leistung erhielten die drei Erstplatzierten einen Scheck über 2000, 1500 und 1000 Euro.

Der zweite Oberösterreicher im Teilnehmerfeld, Daniel J. Kapplmüller von Krückl Bau in Perg, belegte Platz zehn.