"Du kannst was": Projekt verhilft Erwachsenen zum Lehrabschluss
Bild: Sabine Kneidinger

"Du kannst was": Projekt verhilft Erwachsenen zum Lehrabschluss

850 Hilfsarbeiter wurden seit 2011 zu Fachkräften weitergebildet

Alexander Hanus ist seit fünf Jahren bei der Linz AG Hafen als Hilfsschlosser im Bereich Containerreparatur beschäftigt. Ein Freund machte Hanus auf das Sozialpartnerprojekt "Du kannst was!" aufmerksam. Dabei geht es darum, Menschen mit längerer Berufserfahrung und vielen praktischen Kenntnissen zu einem Lehrabschluss zu verhelfen.

"Ich hab dann rasch alle Details erfragt und mich gleich einem Quali-Check unterzogen", berichtet der 28-Jährige. Dabei ging es um das Feststellen der vorhandenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten. 2100 Menschen haben sich seit 2009 für das Projekt interessiert, mehr als 850 haben den Lehrabschluss seither geschafft.

Der Vorbereitungskurs im BFI dauerte drei Monate und wurde freitags und samstags abgehalten. "Vor der Prüfung hatte ich eine Intensivlernphase, da bin ich schon zwei bis drei Stunden täglich beim Lernen gesessen", sagt Hanus. "Es ging mir aber zum Glück relativ leicht von der Hand."

Von seinen Arbeitskollegen fühlte er sich gut unterstützt. Das Land Oberösterreich fördert das Projekt, sodass für den einzelnen kaum Kosten übrig bleiben. Diese zu übernehmen, hat ihm sein Arbeitgeber bei positivem Lehrabschluss in Aussicht gestellt.