Vier Schritte für eine treffsichere Bildungs- und Berufswahl

Informationen einzuholen ist eine der wesentlichsten Orientierungshilfen. Bild: VOLKER WEIHBOLD Sonderthemen-Redaktion

Die Wahl der richtigen Ausbildung fällt oft nicht leicht. Die Messe "Jugend und Beruf" bietet Orientierungshilfe.

Wir wissen aus der Vergangenheit, dass rund jeder dritte Jugendliche seine ursprünglich getroffene Bildungs- bzw. Berufsentscheidung wieder abändert", sagt Hermann Pühringer, Direktor der Wirtschaftskammer Oberösterreich (WKOÖ). Die WKO Oberösterreich sieht es deshalb gemeinsam mit dem Land Oberösterreich als Auftrag, diesen Prozess im Sinne der oberösterreichischen Wirtschaft und ihrer zukünftigen Mitarbeiter aktiv und zielgerichtet zu unterstützen.

Dabei sind folgende vier Schritte von ganz besonderer Bedeutung – die Messe "Jugend & Beruf" stellt dabei einen ganz zentralen Baustein dar:

  1. Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken und Interessen: Neben einer Eigeneinschätzung und dem Feedback primär aus dem Bereich der Familie unterstützt dabei vor allem auch die professionelle Abtestung der eigenen Interessen, Fähigkeiten und Potenziale. Deshalb bietet die WKOÖ gemeinsam mit dem Land OÖ die gratis Potenzialanalyse für jährlich insgesamt 10.000 Jugendliche an. Damit erhalten Oberösterreichs Jugendliche und deren Eltern ein profundes Feedback als Grundlage für die anstehende Ausbildungswahl. Am Stand der WKO Oberösterreich können auch im Rahmen der "Jugend & Beruf" die Besucher entsprechende Interessenstests absolvieren bzw. Terminvereinbarungen für die Potenzialanalysen vereinbart werden.
  2. Informationen einholen – Orientierungshilfe ist gefragt! "Aus vielen Gesprächen und Rückmeldungen wissen wir, dass sowohl die Jugendlichen als auch deren Eltern oftmals aufgrund der Vielzahl an Schul- und Ausbildungsmöglichkeiten bei ihrer Entscheidung überfordert sind. Viele Ausbildungsinhalte haben sich in den letzten Jahren aufgrund der zunehmenden Digitalisierung stark verändert, andere Ausbildungen, wie zum Beispiel der E-Commerce-Kaufmann bzw. auch der Medizinproduktehandel, sind gänzlich neu dazugekommen", sagt Hermann Pühringer.
    Mit der bereits zum 29. Mal veranstalteten Messe "Jugend & Beruf" leistet daher die Wirtschaftskammer OÖ gemeinsam mit dem Land Oberösterreich eine umfassende Orientierungshilfe. Auf der Messe kann man sich über mehr als 200 Lehrberufe, mehr als 20 Schularten und unzählige Studien-, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten informieren.
    Neben dem umfassenden Überblick an Ausbildungsmöglichkeiten bietet die Messe direkte Einblicke in die verschiedensten Berufswelten. So präsentieren rund 120 Ausbildungsbetriebe sowie zahlreiche Branchenvertretungen konkrete Berufsbilder, in denen man vor Ort seine eigenen Fähigkeiten diesbezüglich ausprobieren kann.
  3. Berufswelt in der Praxis kennenlernen – Neben der Phase der grundsätzlichen Orientierung geht es darum, die Berufs- und Ausbildungswelt in der gelebten Praxis kennenzulernen.
    Dafür eignen sich besonders Schnuppertage, Praktika, Tage der offenen Tür usw., wo junge Menschen konkrete Einblicke in die Arbeits- bzw. Ausbildungswelt erhalten. Erste Kontakte und Informationen dazu können gleich auf der Messe "Jugend & Beruf" bei den mehr als 280 Ausstellern hergestellt werden. Dieses Angebot ist in dieser Form österreichweit einzigartig.
  4. Ziel setzen und Entscheidung treffen - Im letzten Schritt geht es darum, nochmals die Anforderungen bestimmter Berufe mit den eigenen Interessen und Fähigkeiten sowie den eigenen Erwartungen abzugleichen und sich dann ein konkretes Berufsziel zu setzen. Wenn man sich nach wie vor nicht sicher ist, gibt es auch für diese entscheidende Phase Unterstützung durch die Bildungsberater und Experten auf der "Jugend & Beruf".