Schub für Logistiker von morgen

Sonderthemen-Redaktion

DB Schenker lud 120 Lehrlinge zur "young.stars academy"

Mehr als 120 Lehrlinge aus ganz Österreich kamen Anfang September für die einwöchige Lehrlingsinitiative "young.stars academy" in Schladming zusammen. Bernd Labugger, Leiter des Logistikdienstleisters DB Schenker in Österreich, und Martin Obermüller, Personalchef von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa, erzählten den Logistik-Experten von Morgen von ihren eigenen Karrierewegen.

"Die Lehrlingsausbildung ist uns ein besonders wichtiges Anliegen und der Baustein für unsere Zukunft. Unser Ziel ist es, mit der Jugend gemeinsam das Unternehmen erfolgreich weiterzuentwickeln", sagte Helmut Schweighofer, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa.

In volatilen Zeiten ist Variabilität in den Unternehmen nötig, um mit den raschen Veränderungen und instabilen Wirtschaftsdynamiken erfolgreich umzugehen. "Diversität ist der Schlüssel für diese Variabilität. Ein gesunder Generationen-und Geschlechtermix sowie kulturelle Ausgewogenheit bei den Mitarbeitern hat einen besonderen Stellenwert. Daraus entstehen ein neuer Blick auf die Dinge und neue Ansätze im Bereich Führungsverhalten. Es freut mich daher sehr, dass unsere young.stars academy in den vergangenen Jahren so große Erfolge verzeichnen konnte, sowohl bei den Lehrlingen als auch bei unseren Partnern und Kunden", sagt der CEO des Unternehmens, dessen Karriereweg selbst als Lehrling im Unternehmen begann.

"Die Stärkung ihrer persönlichen Fähigkeiten und die Erweiterung ihres sozialen Know-hows machen unsere Lehrlinge neben der praxisorientierten Ausbildung zu zukünftigen Top-Expertinnen und Top-Experten", erklärt Martin Obermüller.