Vom Messe-Host zur Marketing-Spezialistin

Katja Huber auf ihrem Arbeitsplatz im Event-Marketing der OÖNachrichten Bild: Tanja Huber Sonderthemen-Redaktion

Die Ernsthofnerin Katja Huber hat bei den OÖNachrichten über einen Umweg ihren Wunschberuf ergattert

Für Marketing und Veranstaltungen hat sich Katja Huber schon immer interessiert. Nach der Matura am Bundesgymnasium Werndlpark in Steyr studierte die gebürtige Ernsthofnerin in Wien an der Fachhochschule Tourismus-Management mit dem Schwerpunkt Kongress- und Veranstaltungsmanagement.

Nach dem Bachelor-Studium zog die heute 28-Jährige nach Deutschland, wo sie an der Universität Erlangen-Nürnberg den Masterstudiengang für Marketing absolvierte. Schon vor und während des Studiums sammelte sie Erfahrung bei diversen Praktika. So war sie für ein Tochterunternehmen des Radiosenders Antenne Bayern an der Organisation von Veranstaltungen beteiligt. Dann war sie als Junior-Projektleiterin für eine Veranstaltungsagentur im Raum München tätig, wo sie bereits selbstständig Projekte verantworten durfte.

Rückkehr nach Österreich

Ende 2015 schloss Huber ihr Studium mit sehr gutem Erfolg ab. "Ich habe mich dann entschieden, zurück nach Österreich zu gehen." Gemeinsam mit ihrer Schwester Tanja zog sie nach Linz und begab sich auf Jobsuche, die etwas länger dauern sollte als geplant.

Um zum Ziel zu gelangen, bedarf es manchmal eines langen Atems. Das war auch bei Katja Huber so. Trotz ihrer Erfahrung und dem ausgezeichneten Studienerfolg war eine adäquate Stelle zunächst nicht in Sicht.

So verdiente sie als Messe-Hostess bei den OÖNachrichten Geld. Ihr "Debüt" gab sie beim Urfahraner Markt im Frühjahr 2016: Leute zum OÖN-Stand locken, Gewinnspiele durchführen, Sofortgewinne verteilen und auf die Zeitung aufmerksam machen. All diese Tätigkeiten machte Huber bei zahlreichen Auftritten der OÖNachrichten wie bei Neujahrsempfängen, der Gesundheitstour und vielen weiteren Veranstaltungen mit.

Ein Jahr verging, da tat sich unverhofft eine Chance auf. Im Event-Marketing-Team der OÖnachrichten war eine Stelle vakant geworden. Huber bewarb sich und erhielt den Job. "Jetzt organisiere ich die Einsätze, bei denen ich vorher selbst als Hostess dabei war", sagt die Eventmarketing-Spezialistin.

Heute ist sie erster Ansprechpartner der Hosts und teilt sie bei Events ein. Die Zahl der Veranstaltungen, bei denen die OÖNachrichten als Kooperationspartner mit dabei sind, ist groß. "Dazu zählen unterschiedliche Messen, der Urfahranermarkt, zahlreiche Sportveranstaltungen, Volksfeste und Konzerte", sagt Huber. Hinzu kommen zahlreiche Eigenveranstaltungen wie die Christkindl-Gala und das "Mosteln". "Klassisches Multi-Tasking ist da gefragt", sagt Huber schmunzelnd. Denn die Herausforderung sei es oft, mehrere Veranstaltungen, die gleichzeitig stattfinden, zu betreuen. "Man muss da flexibel reagieren und ein gewisses Trouble-Shooting ist wichtig, denn kurzfristige Ausfälle bei den Hosts kann es immer geben." Für Huber ist der Job genau das Richtige. "Ich habe das Metier schon von allen Seiten erlebt: Als ich bei einer kleinen Veranstaltungsagentur gearbeitet habe, später als Hostess und jetzt im Event-Marketing bei einem großen Medienunternehmen."

In der Freizeit findet Huber beim Laufen, Kochen und Lesen den nötigen Abstand. Außerdem verreist sie gerne, bevorzugt auf die spanischen Inseln.

"Ich habe das Metier schon von allen Seiten erlebt. Als ich bei einer kleinen Veranstaltungsagentur gearbeitet habe, später als Hostess und jetzt im Marketing bei einem großen Medienunternehmen." Katja Huber, OÖNachrichten