Ein ganz besonderes Messejahr

Ein ganz besonderes Messejahr

Schon seit vielen Jahren hat sich die Messe "Jugend & Beruf" als Bestandteil im Berufsorientierungsprozess von Jugendlichen etabliert. Bild: VOLKER WEIHBOLD Sonderthemen-Redaktion

"Jugend & Beruf" präsentiert sich zum 30-Jahr-Jubiläum erstmals mit über 300 Ausstellern.

Die größte und vielfältigste Messe für Beruf und Ausbildung in Österreich feiert heuer ihren 30. Geburtstag. Ein stolzes Jubiläum, hat sich die "Jugend & Beruf" doch seit ihren Anfängen im WIFI der Wirtschaftskammer Oberösterreich in Linz beinahe verdreifacht.

Die ständig steigenden Besucherzahlen sprechen für das Erfolgskonzept und zeigen vor allem eines: den Bedarf junger Menschen an Informations- und Beratungsmöglichkeiten rund um das Thema Bildung und Beruf. Kein Wunder: Aufgrund der Vielzahl an Ausbildungsvarianten sind viele Jugendliche heutzutage bei ihrer Entscheidung überfordert. Einige Ausbildungsinhalte haben sich in den letzten Jahren stark verändert, andere Ausbildungen wiederum sind gänzlich neu dazugekommen. Orientierungshilfe ist gefragt.

Starthilfe ins Berufsleben

"Um junge Menschen bei der Wahl der richtigen Berufsausbildung zu unterstützen, sind die Berufsorientierung und entsprechend umfangreiche Informationen wesentliche Faktoren. Die von der Wirtschaftskammer Oberösterreich veranstaltete und vom Wirtschaftsressort des Landes Oberösterreich geförderte Messe ‚Jugend & Beruf’ leistet einen wertvollen Beitrag, um einerseits unseren Jugendlichen den Start ins Berufsleben zu erleichtern und andererseits unseren Unternehmen den nötigen Fachkräftenachwuchs zu sichern", betont WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer.

Unter dem Motto "Der beste Schritt in deine Zukunft" stellen die Wirtschaftskammer Oberösterreich und das Land auch heuer wieder das umfassende Angebot der Messe, die sich schon längst als fixer Bestandteil im Berufsorientierungsprozess von Jugendlichen etabliert hat.

Tolles "Line-up" zum Jubiläum

Auch in diesem Jahr ist es den Veranstaltern gelungen, die Ausstellerzahl des Vorjahres zu übertreffen. An der "Jugend & Beruf" nehmen heuer 301 Aussteller aus den unterschiedlichsten Bereichen und Branchen teil. Aufgrund des Fachkräftemangels ist es vielen Unternehmen ein Anliegen, ihr Angebot an Lehrstellen einem breiten Publikum zu präsentieren und die Jugendlichen gezielt für eine duale Ausbildung anzusprechen.

Schluss mit Rollenklischees

Mädchen sind in handwerklichen oder technischen Berufen leider nach wie vor rar gesät. Dabei gibt es in diesen Bereichen vielfältigste Ausbildungsmöglichkeiten und Perspektiven. Mit ihren Angeboten möchten die Unternehmen auf der Messe "Jugend & Beruf" deshalb vor allem auch Mädchen und junge Frauen ansprechen und sie motivieren, ihre Potenziale entsprechend einzubringen und zu entfalten. Denn Talente sollen schließlich nicht ungenutzt bleiben!