Vom "Schulversager" zum Autor und Einserschüler

Vom "Schulversager" zum Autor und Einserschüler

Lernen macht den wenigsten Schülern Spaß, Social Media hingegen fast allen! Warum also nicht eins mit dem anderen verbinden, dachte sich Benjamin. Über seine Lerntechnik hat er ein Buch geschrieben. Bild: Lukas Beck Sonderthemen-Redaktion

Strebern mit Snapchat, WhatsApp und Co: Der 17-jährige Benjamin Hadrigan schrieb einen Ratgeber fürs Lernen mit Social Media.

Früher wäre er fast durchgefallen, heute ist er Einserkandidat und studiert neben der Schule sogar an der WU Wien: Zu verdanken hat Benjamin Hadrigan diese Erfolge laut eigener Aussage dem Lernen mit Social Media. Über seine sehr spezielle Lerntechnik hat der 17-Jährige ein Buch geschrieben, mit dem er Schülern jene Schwierigkeiten ersparen möchte, mit denen er selbst früher zu kämpfen hatte.

Lern-Netzwerke

Unglaublich: Einst so schlecht in der Schule, dass daran gezweifelt wurde, ob er das Gymnasium schafft, reißt Hadrigan als Elfjähriger das Ruder herum und "rehabilitiert" sich selbst. Er befasst sich mit Lerntechniken und feilt intensiv an seiner eigenen Methode. Lernen ist Kommunikation, sagt er sich und was könnte sich dafür wohl besser eignen als die sozialen Medien? Er fotografiert Karteikarten und schickt sie seinen Mitschülern per WhatsApp. Darauf aufbauend entwickelt er eine spezielle Lernmethode, in denen die sozialen Medien eine zentrale Rolle einnehmen.

Jede Plattform hat ihre eigene Aufgabe

"Man beginnt mit Instagram", erklärt der Jungautor. "Dort legt man sich einen eigenen Lern-Account an, denn sonst wäre die Ablenkung natürlich viel zu groß. Instagram vereinfacht Dinge und strukturiert den Stoff. Mit Snapchat kann man sein Wissen dann überprüfen und festigen, weil es schnelle Antworten auf Fragen einfordert. Und über WhatsApp kann man sich in Lerngruppen zusammentun und mit Freunden das Gelernte wiederholen."

Auf diese Weise schuf sich Hadrigan seinen eigenen (Lern-)Raum in der digitalen Welt. Es dauerte nicht lange, da war er sogar Klassenbester.

Seitdem hat sich einiges getan: Neben dem Gymnasium schrieb der gebürtige Klosterneuburger nicht nur sein Buch und half anderen Schülern als Lerncoach, sondern begann auch, als außerordentlicher Hörer Wirtschaftsrecht an der WU Wien zu studieren. Außerdem hat er seit einem Jahr seine eigene Modelinie Betterman, die er über einen Webshop vertreibt – nur nebenbei erwähnt.

"Sehe mich als Unternehmer"

Welche beruflichen Pläne hat jemand, der in so jungen Jahren schon so viele Erfolge erzielt, für die Zukunft? "Ich sehe mich als Unternehmer", meint Hadrigan. Das nächste Buch ist bereits in Planung. "Über den Inhalt verrate ich aber noch nichts", schmunzelt er.

Nach seinem Schulabschluss werden ihm die Prüfungen an der WU Wien anerkannt. Diesen wird Hadrigan übrigens nächstes Jahr ablegen. Und das bestimmt mit einem tollen Notendurchschnitt – daran haben wir keine Zweifel.

Benjamin Hadrigan
#Lernsieg. Erfolgreich lernen mit Snapchat, Instagram und WhatsApp. edition a
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-99001-317-5
Erscheinungstermin: 23. März 2019