18 junge "Piraten" enterten Fischlokal in der Plus City

18 junge "Piraten" enterten Fischlokal in der Plus City

Von Susanna Sailer

Freundliche Übernahme: Lehrlinge führten eine Woche lang die Nordsee-Filiale

Auf die meisten Gäste, die die Nordsee-Filiale in der Paschinger Plus City besuchen, wirkt alles ganz normal. Nur Stammkunden erkennen den Unterschied. Lauter neue Gesichter blicken ihnen entgegen, junge Leute in einheitlichen blauen T-Shirts mit aufgedrucktem Anker samt Schriftzug "Nordsee Karriere".

Alexander Pietsch, Geschäftsführer von Nordsee Österreich, klärt auf: "Wir bilden derzeit bundesweit 26 Lehrlinge aus. 18 von ihnen haben nun eine Woche lang die Komplettverantwortung für unsere Filiale in der Plus City übernommen. Sogar ihre T-Shirts haben sie selbst gestaltet."

Es ist eine bunt gemischte Truppe aus ganz Österreich, die in der Küche, hinter der Theke und an der Kassa werkt wie die Profis. Dziyana Vernikouskaya (19) ist Systemgastronomie-Lehrling im ersten Lehrjahr, seit drei Monaten in Ausbildung – und bereits voll im Einsatz. "Ich bin an der Kassa und hinter der Theke. Die Abwechslung gefällt mir, und ich verstehe mich toll mit den Kollegen", sagt die Klagenfurterin mit russischen Wurzeln. Ihr Zukunftsplan steht fest: "Ich will Schichtleiterin werden." Ihr Vorbild ist ihr Chef in Kärnten. Der ist 23 Jahre alt und bereits Filialleiter. "Ich will das auch oder sogar noch besser machen", meint sie augenzwinkernd.

Im Restaurant- und im Snack-Bereich berät Thanisara Srijan die Kunden. Die Thailänderin ist seit 2016 in Österreich und arbeitet im dritten Lehrjahr in der Filiale St. Pölten. "Ich selbst esse viel Fisch. Die Nordsee-Filiale am Wiener Westbahnhof war für mich ein Fixpunkt, wenn ich mit dem Zug ankam. Umso schöner, dass ich jetzt bei Nordsee arbeite", erzählt die 20-Jährige, die die Berufsschule mit Auszeichnung beendete und nun auf ihre Abschlussprüfung hinfiebert. Srijan: "Und wenn sich meine Deutschkenntnisse verbessert haben, strebe ich auch eine Leitungsposition an." Diese hat Eugene Michael (16) bereits inne – wenn auch nur für eine Woche. Der Österreicher mit nigerianischen Wurzeln befindet sich in der Filiale in der Wiener Schottengase im ersten Lehrjahr. In der Plus City werkt er als Schichtleiter für Küche und Snacks. Ihm obliegt das Führen von Checklisten, was mit vielen Kontrollen verbunden ist. "Für mich ist das eine große Herausforderung. Nach so einem Arbeitstag bin ich ziemlich müde." Schließlich räumt der Jugendliche aber doch ein: "Bei der einen oder anderen Zimmerparty im Hotel bin ich trotzdem dabei."