Bild: Landesinnung OÖ // Aktuell bilden rund 100 Betriebe 104 Lehrlinge in den drei Lehrberufen Hafner, Ofenbau- und Verlegetechniker sowie Platten- und Fliesenleger aus.

Qualifikationsangebot für Lehrlinge

Von Daniela Ullrich

Der Nachwuchsmangel ist in jedem Lehrberuf spürbar — und er wird vor allem kleine und mittlere Betriebe noch länger beschäftigen

Besonders kräftig spürbar ist die Fachkräftelücke im Baubereich und in den baunahen Branchen. Aktuell bilden rund 100 Betriebe 104 Lehrlinge in den drei Lehrberufen Hafner, Ofenbau- und Verlegetechniker sowie Platten- und Fliesenleger aus. „Wir könnten aber wesentlich mehr aufnehmen, denn die meisten Betriebe suchen Lehrlinge“, betont Franz Trummer, Landesinnungsmeister der oö. Hafner, Platten- und Fliesenleger.

Spannende Präsentation in den Schulen
 
Die oö. Landesinnung sieht daher der Entwicklung nicht tatenlos zu und setzt neue Akzente in den Bereichen Lehrlingswerbung und –qualifizierung. Um die Ausbildungsbetrieben bei der regionalen Lehrlingssuche zu unterstützen, hat man eine auf den einzelnen Betrieb personalisierbare und auf die jugendliche Zielgruppe zugeschnittene Power Point Präsentation in modernem Design geschaffen. Mit diesem Tool können die Betriebe in den Schulen die spannenden Berufe Hafner, Fliesenleger, Keramiker sowie Ofenbau- und Verlegetechniker präsentieren.
 
„Besonders wichtig ist weiters eine stärkere Qualifizierung unserer Nachwuchskräfte, denn gut ausgebildete Mitarbeiter sind die Fundamente jedes erfolgreichen Unternehmens“, nennt Trummer den Hintergrund für das neue Qualifikationsangebot für Lehrlinge. In Zusammenarbeit mit der Bauakademie OÖ wurden auf die einzelnen Lehrjahre inhaltlich abgestimmte zwischenbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen entwickelt. „Damit wollen wir den Jugendlichen ein Mehr an handwerklicher Routine und Geschick vermitteln. Denn die Routine ist es, die das Selbstvertrauen der jungen Menschen stärkt“, so Trummer. Durch einen finanziellen Zuschuss der Landesinnung können diese Ausbildungsmaßnahmen kostenlos in Anspruch genommen werden.
 
Für die Mitgliedsbetriebe hat die Landesinnung zusätzlich Tools für die aktive Lehrlingswerbung in der Region entwickelt, beispielsweise eine auf jeden Betrieb personalisierbare Präsentation der verschiedenen Berufsbilder. Daneben werden gemeinsam mit der WIFI Unternehmerakademie auch verschiedene Workshops und Einzeltrainings angeboten, um auch die Ausbildungsbetriebe immer auf den Letztstand zu halten.