Foreman using walkie-talkie on construction site
Bild: cb // Assistent für Polier und Bauleiter

Neuer Lehrberuf in der Baubranche

Der Bau bietet viele Lehrberufe – entweder direkt auf der Baustelle oder im Büro. Seit1. Juni gibt es einen weiteren Lehrberuf: "Bautechnische Assistenz".

"Er bietet Jugendlichen die Möglichkeit, sowohl technische als auch kaufmännische Fähigkeiten zu erlernen", sagt Norbert Hartl, Landesinnungsmeister für das Baugewerbe.

Bedarf gibt es genug: Baustellenführungskräfte (Projektleiter, Bauleiter, Poliere) müssen zusätzlich zu ihren eigentlichen Aufgaben zahlreiche administrative Tätigkeiten wahrnehmen. Der "Bautechnische Assistent" kann künftig im Bereich Bauabrechnung und Materialdisposition unterstützen sowie bei Organisation und Durchführung eines Bauvorhabens mitwirken. Das geht vom Ausmessen von Geländen und Bauteilen über das Ermitteln von Mengen und Massen bis zum Erstellen von Stücklisten.

"Der dreijährige Lehrberuf kann ab Juni 2018 in Betrieben der Bauindustrie und des Baugewerbes, bei Architekten, Ziviltechnikern oder in öffentlichen Bauämtern erlernt werden", sagt Innungsgeschäftsführer Markus Hofer.