Bild: rokl // Sophia Reifeltshammer absolvierte unter 1269 Bewerbern den besten Aufnahmetest an der Med-Uni Linz.

Bester Aufnahmetest an der Med-Uni

Von Josef chuldenzucker

Sophia Reifeltshammer aus Aurolzmünster beantwortete 94,37 Prozent der Fragen richtig.

1269 Kandidaten sind Anfang Juli zum Eignungstest für das Medizinstudium im Linzer Design-Center angetreten. Nur 180 haben einen Studienplatz erhalten. Die anderen Bewerber in den Schatten gestellt hat allerdings die 19-jährige Sophia Reifeltshammer. Mit 94,37 Prozent lieferte sie den besten Eignungstest aller Teilnehmer ab. Eine sensationelle Leistung!

Bitte warten...

"Am schlimmsten war das wochenlange Warten auf das Ergebnis. Man wird schon sehr lange auf die Folter gespannt. Außerdem habe ich nicht wirklich einen Plan B gehabt. Eigentlich geht man mit der Erwartung in den Test, dass man es ohnehin nicht schafft. Warum soll gerade ich einen dieser begehrten Studienplätze bekommen, das habe ich mich oft gefragt", schildert Sophia Reifeltshammer die Wochen des Wartens.

Insgesamt mussten in vier verschiedenen Abschnitten mehr als 200 Fragen beantwortet werden. Abgefragt wurden die Bereiche Biologie, Chemie, Physik, Mathematik, Wortflüssigkeit, Merkfähigkeit und vieles mehr.

Studium in Linz

Im Vorjahr hat die 19-Jährige in Wien mit einem Veterinärmedizin-Studium begonnen. "Im Laufe des Semester bin ich aber drauf gekommen, dass da nicht mein ganzes Herzblut drinnen steckt", so die Musterschülerin aus Aurolzmünster. Sie gehört übrigens zu jenen 60 "glücklichen" Studenten, die ihr Studium im Herbst schon in Linz beginnen dürfen. 120 müssen für vier Semester nach Graz ausweichen, da der Med-Campus in Linz noch nicht vollständig fertig ist.

Bloß weg von zu Hause ist bei Sophia Reifeltshammer kein Thema: "Für mich war es schon wichtig, dass ich beim Studium in der Nähe meiner Heimat bleiben kann. Das Jahr in Wien war nicht schlecht, aber mir ist eine beschauliche Stadt lieber als eine große Metropole!", ist die junge Dame eine waschechte und heimatverbundene Innviertlerin.

Was die angehende Medizinerin nach ihrem Studium machen will, lässt sie noch völlig offen: "Meine Interessen sind noch sehr breit gestreut. Gerichtsmedizinerin oder Pathologin werde ich wohl nicht werden. Es wäre schon schön, wenn ich von meinen zukünftigen Patienten auch noch eine Antwort auf meine Fragen bekomme und mit ihnen sprechen kann".

Matura mit Notendurchschnitt von 1,0

Sophia Reifeltshammer war in der sechsten Klasse Gym für ein Jahr in Amerika. "Ich bin im Bundesstaat Indiana in die Schule gegangen. Gewohnt habe ich North Manchester, einer Kleinstadt mit rund 6000 Einwohnern. Gewohnt habe ich bei einer Gastfamilie. Die hatten zwei Töchter. So hatte ich für ein Jahr zwei Schwestern, das war eine schöne Erfahrung", erinnert sich Sophia Reifeltshammer gerne zurück. Als sie zurückkam, hat sie alles nachgeholt und mit großer Unterstützung von Freunden, Mitschülern und Lehrern kein Schuljahr verloren. Eine Spitzenschülerin eben. Die Matura hat Sophia Reifeltshammer – richtig geraten – mit einem Notendurchschnitt von 1,0 erledigt.

In ihrer Freizeit betreibt die 19-Jährige sehr viel Sport. Vor allem der Kraftsport gehört zu ihren Lieblingssportarten. "Ich gehe gerne ins Fitness-Studio und gehe gerne laufen. In Zukunft möchte ich eventuell mit dem Geräteturnen anfangen. Dort könnte ich meine Kraft dann optimal einsetzen!" Wenn sie nicht gerade lernt, geht sie gerne mit Freunden auf einen Kaffeeplausch und liest. Vor allem Sachbücher, aber auch klassische Literatur.

Steckbrief

Alter: 19 Jahre
Schule: VS Aurolzmünster, Gymnasium Ried, maturiert mit 1,0 Notendurchschnitt
Wohnort: Aurolzmünster
Geschwister: Zwei Brüder. Lukas (27) und Clemens (25)
Hobbies: Kraftsport, Laufen, Fitness-Studio
Lieblingsbeschäftigung: Die ehrenamtliche Arbeit beim Roten Kreuz.