Das Wohnzimmer als Hörsaal: "Ich kann studieren, wann ich Zeit habe"
Bild: Colourbox

Das Wohnzimmer als Hörsaal: "Ich kann studieren, wann ich Zeit habe"

Von Peter Pohn

Mehrere Universitäten und Hochschulen bieten von Linz aus Fernstudien an.

Julia Innreither aus Kirchdorf/Krems ist Rechtsanwaltsanwärterin. Den ersten Studienabschnitt ihres Jus-Studiums hat sie an der Johannes-Kepler-Universität als Präsenz-Studentin absolviert. Danach stieg sie in den Beruf ein: "Mir war es wichtig, schon früh Berufserfahrungen zu sammeln", sagt die 25-Jährige.

So wurde sie zur Multimedia-Jus-Studentin. Dieses Studium wird von der JKU angeboten und kann gänzlich von zu Hause aus absolviert werden. "Dank des Medienkoffers, der unter anderem Bücher und DVDs beinhaltet, konnte ich immer dann studieren, wann es die Arbeit erlaubte", sagt die Kirchdorferin. "Das bedeutete für mich eine immense Zeitersparnis." Das half ihr beim Studium: "Ab dem Zeitpunkt, an dem ich mich entschlossen habe, multimedial zu studieren, war ich bedeutend schneller."

Fern-FH in Wiener Neustadt

Mehrere Universitäten und Hochschulen bieten von Linz aus Fernstudien an. So hat die Hamburger Fern-Hochschule ebenfalls ein Studienzentrum in Linz. Hier können viele Fächer von zu Hause aus studiert werden, von Maschinenbau bis Mechatronik, von Pflegewissenschaft bis Psychologie.

Auch die Ferdinand-Porsche-Fern-Fachhochschule mit Sitz in Wiener Neustadt gibt Berufstätigen die Chance auf akademische Weiterbildung, ohne aus dem beruflichen Leben aussteigen zu müssen. Spezialisiert ist die Porsche-Fern-FH auf Wirtschaftsstudien.

Im Angebot findet sich Betriebswirtschaft, gekoppelt mit Wirtschaftspsychologie, sowie Wirtschaftsinformatik. Außerdem gibt es das Studium "Aging Services Management", das Management-Wissen mit Pflegekonzepten für ältere Menschen verbindet.

Berufswunsch wurde wahr

Armin Schmidthaler aus Linz hat den Studiengang Aging Services Management absolviert. Nun setzt er seine Weiterbildung im Masterstudiengang Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie fort. Parallel dazu geht er arbeiten. "Lediglich sechs Präsenzphasen pro Studienjahr ermöglichen eine Vollzeitbeschäftigung."

Nada Orsulic aus Wels studiert an der Porsche-Fern-FH Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie. "Ich hatte schon seit vielen Jahren den Wunsch, meine bisherige Ausbildung mit einem Studium abzurunden", sagt die 34-Jährige. Derzeit schreibt sie ihre Masterarbeit: "Die Unterstützung meines Arbeitgebers, der Familie und meiner Freunde haben mich zu Bestleistungen angetrieben", sagt Orsulic.

Multimedia-Studium

Das Multimedia-Jus-Studium der Johannes-Kepler-Uni bietet seit 2002 die Möglichkeit, Jus online zu studieren. Dabei wird der Stoff multimedial vermittelt. Vorlesungen und Kurse werden den Studierenden auf interaktiven DVDs zur Verfügung gestellt.

Somit könne sich ein Student frei aussuchen, wann und wo er lernt, sagt Andreas Riedler. Riedler ist Institutsvorstand des Instituts für multimediale Linzer Rechtsstudien. „Automatisierte Testsequenzen bieten die Möglichkeit zur effizienten Selbstüberprüfung.“ Von den bis zu 1300 Studienanfängern an der Fakultät für Rechtswissenschaften studieren rund 900 multimedial, sagt Riedler. 

Das Multimedia-Studium ist mit dem traditionellen Präsenzstudium ident. Daher besteht die Möglichkeit, beides zu kombinieren. Das Multimedia-Studium beginnt mit einer Präsenz-Phase, die an mehreren Orten in ganz Österreich angeboten wird.

Umfrage: Was erwarten sich Erstsemestrige von ihrem Studium?

„Ich möchte durch mein Studium an der Weiterentwicklung von Mobilität mit Weltraumtechnik teilhaben.“
Alina Kuttler (22), Automotive Computing, FH Hagenberg

„Der Umstieg von der Schule auf die Uni ist nicht leicht. Man muss viel selbstständiger sein und Eigenverantwortung zeigen.“
Lorena Zerza (19), Soziologie, JKU Linz

„Ich schau mir erst einmal an, wie das Studium so ist und ob es mir überhaupt gefällt.“
Naila Teskeredzic (19), Wirtschaftswissenschaften, JKU Linz

„Mein Studium kombiniert Technik mit Wirtschaft und ermöglicht Einblicke in viele verschiedene Bereiche.“
Josef Eilmsteiner (20), Produktion und Management, Fachhochschule, Campus Steyr