Jungbauern gründeten virtuelle Lernplattform

Jungbauern gründeten virtuelle Lernplattform

Aus- und Weiterbildung in der Bauernschaft soll in Zukunft flexibel, ortsunabhängig, digital und spielerisch möglich sein.

"Die Digitalisierung umfasst alle Lebensbereiche und damit auch den Bildungsbereich. Das enorme Potenzial des digitalen Lernens haben wir zum Anlass genommen und die ,Landwirtakademie. Online.’ ins Leben gerufen", sagte Stefan Kast, Bundesobmann der Österreichischen Jungbauernschaft, bei der Präsentation der Landwirtakademie an der Universität für Bodenkultur Wien. "Digitales und spielerisches Lernen muss als große Chance gesehen und angenommen werden", sagte Stefan Schmid, Leiter der Virtuellen Pädagogischen Hochschule und Experte im Bereich der digitalen Bildung. "In Zeiten immer höher werdender Anforderungen und Ansprüche ist es für viele Landwirte häufig nicht mehr möglich, sich bei Fachvorträgen oder Seminaren zu informieren oder weiterzubilden. Mit der Landwirtakademie schaffen wir dafür eine flexible, ortsunabhängige und vor allem digitale Möglichkeit", erklärt Kast.

Die Landwirtakademie soll landwirtschaftliches und agrarpolitisches Basis- und vertiefendes Wissen vermitteln. In Modulen mit jeweils fünf Einheiten können Teilnehmende zeit- und ortsunabhängig klar definierte Lernziele und Kompetenzen selbstständig erwerben. Ein Lernvideo, ein Skriptum und ein Quiz zur Selbstüberprüfung sind Teil jeder Einheit. Die kommenden Module werden sich mit Themen wie Einkommensbildung, Agrarmärkten und Vermarktungsformen sowie einzelnen landwirtschaftlichen Sparten beschäftigen. Infos: www.landwirtakademie.at