Bild: Heidlmair Kommunikation // Die These, dass niemand mehr Facebook nutzen würde, widerlegt Thomas Ilk von der Social Media Agentur Bacon & Bold.

„Digital Recruiting“ im 11. HR/Café

Von Daniela Ullrich

Mitte Jänner fand das bisher erfolgreichste HR/Café im Café Volksgarten statt.

In Zeiten der Hochkonjunktur verbindet heimische Unternehmen eine Herausforderung: die bestehenden Mitarbeiter/-innen zu halten und vor allem, neue, kompetente Persönlichkeiten zu finden. Tradierte Recruiting-Maßnahmen bleiben dabei oft wirkungslos. Wohl auch deshalb war das Interesse am 11. HR/Café besonders groß.

Kandidaten suchen nicht, man muss sie finden

Neue Recruiting-Ideen lieferte Thomas Ilk von Bacon & Bold. Der smarte Social Media Agentur Gründer befeuert mit nachvollziehbaren Argumenten ein Umdenken im HR-Management. „Kandidaten suchen nicht, man muss sie finden“, fasste er die mangelnde Nachfrage über Karriere-Portale zusammen.

Einzigartige Reichweite und Treffsicherheit auf Social Media

Social Media bietet exakt diese Chance. Denn auf Facebook, Instagram oder LinkedIn kommuniziert nicht nur die marginale Anzahl aktiv Suchender, sondern auch potentielle Kandidaten, die zu einem anderen Zeitpunkt bereit wären, den Arbeitgeber zu wechseln. Zudem lassen sich Zielgruppen auf Social Media durch demographische Daten sehr präzise eingrenzen.

Ilk vergleicht die Herangehensweise mit dem E-Commerce: „Wenn Sie im Online-Shop ein teures Produkt sehen, kaufen Sie es auch nicht sofort. Die Marke muss Sie erst überzeugen. Im HR ist die Entscheidung eine noch viel größere: Es geht um Jahre der eigenen Karriere, und wenn Sie Fachkraft sind, mangelt es nicht an Alternativen. Wir führen Bewerber bei kritischen offenen Stellen Stück für Stück an das Unternehmen heran und geben Ihnen einfache Möglichkeiten das Unternehmen kennenzulernen. Dabei bauen wir gleichzeitig einen Pool an Interessenten auf, von dem das Unternehmen dauerhaft profitiert.“

Geschäftsführer von Heidlmair Kommunikation Mag. Gerhard Heidlmair unterstreicht die Effizienz dieser Strategie, denn es koste den Unternehmen derzeit viel Energie, neue Mitarbeiter zu finden – angefangen bei langwierigen Employer Branding Prozessen bis hin zum Einsatz kostenintensiver Head Hunter: „Belassen Sie es nicht bei einem Strohfeuer, sondern nutzen Sie Social Media, um Menschen langfristig von Ihnen als Arbeitgeber zu begeistern! Gezieltes Targeting und ansprechender Content sind die Basis gelungener Online-Konzepte.“

Ein theoretischer Abend für die Praxis

Inspiriert von mutigen Statements und praktischen Tipps diskutierten die HR/Café Gäste anschließend eigene Erfahrungen aus dem Berufsalltag – erneut ein lebendiger Austausch und damit voller Erfolg für das 2016 initiierte HR/Café. „Wir sind sehr dankbar für das große Interesse an unserem Format. Leider mussten wir dieses Mal viele mit einer Absage enttäuschen. Umso mehr freuen wir uns auf den Zusatz-Termin in Linz am 5. Februar 2019“, kündigt Mag. Gerhard Heidlmair die Wiederholung des 11. HR/Cafés an.  

Infos und Anmeldung >>ONLINE