Holters Einblicke in die Personalentwicklung
Bild: Cityfoto/Simlinger// Josef Buttinger (Präsident hr-lounge), Jasmin Holter-Hofer (Holter), Andreas Wallner (Hödlmayr), Ursula Pramendorfer (Reform Werke) und Paul Scheran (Wintersteiger)

 Holters Einblicke in die Personalentwicklung

Die hr-lounge machte sich ein Bild, wie der Sanitärgroßhändler an einem Miteinander mit seinen Beschäftigten feilt

Familiensinn gehört für das Unternehmen, das Jasmin Hofer-Holter mit Bruder Michael in fünfter Generation führt, quasi zur DNA. Davon konnten sich Mitglieder der hr-lounge überzeugen, die in die Bäderwelt des Welser Sanitärgroßhändlers Holter eintauchten. Hofer-Holter erzählte aus der Unternehmensgeschichte und von Neuigkeiten. Im Jänner wurde Holter als familienfreundliches Unternehmen zertifiziert. "Wir werden den Service für Familien weiter verbessern", sagte Personalchefin Ursula Preuer, die bei dieser Gelegenheit ihre Nachfolgerin, Bernadette Schwind, vorstellte. Denn Preuer gleitet bis Ende 2019 in ihre Pension hinüber.

Zu einem Erfolg entwickelt sich die Kinderbetreuung "Holter Bambini". Nicht nur nur im Sommer, sondern auch in den Semester- und Osterferien – insgesamt neun Wochen – steht dem Nachwuchs der Beschäftigten ein breites Angebot zur Verfügung.

"Letztendlich geht es uns um mehr", erzählte Schwind. "Wir suchen das Miteinander mit unserer Belegschaft. Wir wollen als Unternehmen auch eine Plattform sein, die unsere Mitarbeiter durch alle Lebensphasen begleitet."

So wird die Akademie künftig individueller ausgerichtet, anstatt nach dem Gießkannenprinzip für alle die gleichen Schulungen anzubieten. Im Vordergrund stehe dabei eine Führungskultur, die Mitarbeiter fördere, die denken und mitmachen.

Interessierte Personalchefs sind als Mitglieder herzlich willkommen. Anmeldung unter office@hr-lounge.at