Firmen wollen mehr IT-Kompetenz

IT in moderner Arbeitsumgebung lernen Bild:

Die Corona-Pandemie lässt die Weiterbildungsbudgets schmelzen. Allerdings nicht so dramatisch, wie man annehmen könnte. Das suggeriert zumindest eine Umfrage im Auftrag der Plattform für berufsbezogene Erwachsenenbildung.

500 Personalverantwortliche und Geschäftsführer in Unternehmen ab 20 Mitarbeitern wurden telefonisch befragt. So wollen 16 Prozent (nach 20 Prozent vor Corona) die Bildungsbudgets erhöhen. Sieben von zehn lassen die Budgets unverändert. Jede vierte Firma will die Weiterbildungsbudgets reduzieren. Die digitalen Kompetenzen ihrer Mitarbeiter schätzen die Unternehmen – nach der Phase des Home-Office – als hoch ein. Dennoch wollen 42 Prozent der Betriebe genau in dem Bereich nachschärfen, IT-Kurse haben mehr Priorität bekommen (36 nach 27 Prozent).

Teilen und Folgen

Weitere Artikel aus dieser Kategorie