Präsidentin aus Linz

Maria Tiefenthaller ist für 360 Mitglieder zuständig. Bild:

LINZ. Überparteilich und überkonfessionell. So bezeichnet sich der Verband der Akademikerinnen Österreichs (VAÖ). Der Landesverband Oberösterreich hat in diesem Jahr gleich zweimal Grund zum Feiern. Am 7. November steht die 90-Jahr-Feier auf dem Programm. Schon vor wenigen Tagen schaffte es mit der Linzer Ärztin Maria Tiefenthaller erstmals eine Oberösterreicherin an die Spitze des Dachverbandes.

Neben der Präsidentin kamen zudem drei weitere Oberösterreicherinnen ins Führungsgremium. "Corona-bedingt mussten die Wahlen – das gilt auch für jene im Bundesland – im Internet durchgeführt werden", sagt Pressesprecherin Kordula Schmidt.

Bei einem Jahresbeitrag von 45 Euro bietet der Verband den Mitgliedern vor allem ein Netzwerk in den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik. "Besonders wichtig ist uns auch die Förderung von Studentinnen in Form von Mentoring, Förderung wissenschaftlicher Arbeiten und Weiterbildung über den beruflichen Rahmen hinaus." Insgesamt gehören dem Dachverband 360 Mitglieder an, 110 davon kommen aus Oberösterreich.

Infos: vaoe.at

Teilen und Folgen

Weitere Artikel aus dieser Kategorie